Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Wege aus der Schuldenkrise

Stadthagen Wege aus der Schuldenkrise

Überschuldete Staaten sind nicht erst seit der Finanzkrise in Griechenland ein Problem. Rückzahlungen erfordern von hoch verschuldeten Entwicklungsländern meist das Einstellen wichtiger Grunddienste wie der medizinischen Versorgung.

Voriger Artikel
Flucht durch die Gärten
Nächster Artikel
Der verstoßene Sohn

Weltladen-Inhaberin Ursula Biesemeier (links) und Lutz Gräber präsentieren farbenfrohe Tücher eines indischen Produzenten, der anlässlich der Ausstellung im Weltladen zu Gast sein wird.

Quelle: mak

Stadthagen. Die Ausstellung mit dem Titel „Geschichten der Schuldenkrise“ im Turmraum der St.-Martini-Kirche bietet einen umfassenden Einblick in historische Wege aus diesen Schuldenkrisen.

 Zur Eröffnung am Montag, 15. September, um 18 Uhr wird ein Referent vom deutschen Entschuldungsbündnis „erlassjahr.de“ durch die Ausstellung führen. „Für uns als Kirche ist es wichtig, dass wir uns an dieser Stelle engagieren“, erklärt der Schul- und Landesjugendpastor Lutz Gräber. Die Ausstellung soll unter anderem auf kausale Zusammenhänge in den Handelsstrukturen aufmerksam machen. „Die Schulden in der Dritten Welt entwickeln sich nicht etwa, weil dort niemand kalkulieren kann, sondern weil die westliche Welt unter anderem immer billig einkaufen möchte“, ergänzt Ursula Biesemeier, seit sechs Jahren Inhaberin des Weltladens am Kirchhof.

 Anlässlich der Ausstellung werden zwei Produzenten erwartet, die ihre Ware für faire Preise im Weltladen anbieten. Der indische Fair-Trade-Partner „Pushpanjali“ ist am Montag, 22. September, vormittags zu Besuch im Weltladen. Der Abschlussveranstaltung zur Ausstellung am Sonnabend, 27. September, wird Hisham Al Gazzar von der ägyptischen Organisation „Yadawee“ beiwohnen. Umrahmt wird sein Vortrag von einer Didgeridoo-Gruppe aus Bückeburg, der Handtrommelgruppe „Hand 2 Hand“ aus Nienstädt und dem regionalen Bläserensemble „Festivo“.

 Die Ausstellung ist ab dem 15. September jeweils dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, sonnabends von 10 bis 14 Uhr sowie sonntags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Gruppen und Schulklassen werden gebeten, sich für Führungen beim Weltladen unter (05721) 71809 oder beim Landesjugendpfarramt Schaumburg-Lippe unter (05722) 9619064 anzumelden. mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg