Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Weihnachtsmarkt kommt an

Zwischenbilanz Weihnachtsmarkt kommt an

Seit etwas mehr als zwei Wochen läuft der Stadthäger Weihnachtsmarkt. Auch wenn das Wetter in diesen Tagen nicht gerade weihnachtlich anmutet: Es ist Zeit für eine erste Bestandsaufnahme. Beschicker, Veranstalter und Publikum zeigen sich zufrieden mit dem Marktangebot.

Voriger Artikel
Autofahrer übersieht Fußgängerin
Nächster Artikel
Kopfsteinpflaster soll verschwinden

Bis dato überzeugt der Weihnachtsmarkt Beteiligte und Besucher.

Quelle: rg

Stadthagen. „Wir können mit dem bisherigen Verlauf zufrieden sein“, sagt Günter Raabe. Der Vorsitzende des Stadtmarketings Stadthagen (SMS) freut sich unter anderem über die Resonanz, die die Aktionen für die jüngsten Gäste gefunden haben. Raabe verweist auf die Stiefelaktion am Nikolaustag, an der sich viele Kinder beteiligt hätten. Bei dem von den Apotheken initiierten Projekt bot sich Kindern die Möglichkeit, ihren Stiefel bei der Tourist-Info abzugeben und ihn an Nikolaus gefüllt wieder zurückzubekommen.

After-Work-Party am Donnerstag

Ein weiteres Angebot ist das gemeinsame Backen. Laut Raabe werde es bislang sehr gut angenommen. Schulklassen und Kindergärten können nach vorheriger Anmeldung teilnehmen. Auch für die Erwachsenen wird Raabe zufolge viel geboten. So gebe es beispielsweise jeden Donnerstag eine gut besuchte After-Work-Party. Der SMS-Chef erklärt mit Blick auf die Auslastung des Weihnachtsmarktes: „Tagsüber sind zumeist Eltern mit Kindern unterwegs.“ Gegen Abend seien es zunehmend nur noch Erwachsene.

Zu den alteingesessenen Weihnachtsgeschäften gehört der Stand der Metzgerei Hardekopf direkt vor der Sparkasse. Vor allem zu Stoßzeiten sei einiges los, äußert Servicekraft Susanne Ludewig. Gerade beim Mittagstisch bestehe großer Andrang, Brat- und Currywurst verkauften sich gut. Dasselbe gelte für den Grünkohl, der meist dienstags und donnerstags auf dem Menü steht.

Hütte kann gemietet werden

Die Metzgerei ist mit einer wechselnden Anzahl von Mitarbeitern in dem Stand auf dem Marktplatz vertreten. Für Ludewig gibt es an jener Stelle nur einen Wermutstropfen: „Es könnte etwas kälter sein.“ Eine Neuerung gibt es dieses Jahr beim Stand des Stadthotels Gerbergasse. Zusätzlich zum etablierten „Genussmobil“ gibt es nun eine Hütte. Diese werde ordentlich frequentiert, so Biance Brünjes. Die Frau des Hotelinhabers: „Sie kann nach vorheriger Anmeldung angemietet werden.“ Einige Gruppen habe man schon zu Gast gehabt.

Völlig reibungslos sei die Vorbereitung auf den erstmaligen Einsatz der Hütte jedoch nicht abgelaufen, räumt Brünjes ein. „Wir haben uns etwas zu spät entschieden, sie einzusetzen. Für kommendes Jahr ist sie jedoch bereits wieder fest eingeplant.“ ano

Stimmen zum Weihnachtsmarkt

Anne Klemm (32): Der Weihnachtsmarkt hier in Stadthagen gefällt mir gut. Besonders der Beerenwein ist lecker, nicht so süß.

Alisa (3): „Karussell, Karussell!“ hat Alisa schon zu Hause laufend gerufen, berichtet die Mama. Das Fahrgeschäft ist für die Kleinen das Größte.  

Götz Piekenhain (75): Der Markt sieht doch ganz lustig aus. Wir waren mit den Enkelkindern hier. Die hatten
ihren Spaß.     

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr