Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Weil die Köche Saft brauchen
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Weil die Köche Saft brauchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 14.07.2013
Ohne Strom nichts los: Detlev Krückeberg sorgt dafür, dass die Kochplatten angehen. Quelle: jcp
Anzeige

Stadthagen. Gespannt schaut Mews-Mann Detlev Krückeberg e.on-Mitarbeiter Tim Bartelheimer über die Schulter. Der Netz-Monteur trägt Schutzweste und Helm, während er 110 Kilowatt Leistung freigibt. Vor den Verteilerkasten hinter der Volksbank an der Straße „Am Viehmarkt“ hat Krückeberg zuvor einen Zähler geschaltet.

Die Mews-Mannschaft kümmert sich gleich bei mehreren Veranstaltungen des Wochenendes darum, dass alles fließt. Auf der aktuellen Kundenliste des Fachbetriebes stehen unter anderem auch das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum in Bückeburg und die Innenstadtfete in Bad Oeynhausen.

„Da ist das hier schon etwas überschaubarer“, sagt Installateur Krückeberg und lässt den Blick über den Oheimb’schen Freihof schweifen. Anders als etwa auf dem weitläufigen Bückeburger Schlossgelände könne „man hier einmal vorfahren, aussteigen und loslegen“.

Krückeberg lebt selbst in der Ex-Residenzstadt. Ob er sich das Stadthäger „Fest der Sinne“ auch als Besucher anschauen wird, hat der Elektroinstallateur noch nicht entschieden. Die Wahrscheinlichkeit sei aber hoch. Bei „Bückeburg kocht über“ gefalle es ihm auch jedes Mal.

In seine und die Arbeit seiner Kollegen hat Krückeberg volles Vertrauen. Auch in Stadthagen werde sicher alles klappen. Unfehlbar sei zwar niemand. „Aber wenn irgendwas ist, sind erfahrungsgemäß eher die Geräte defekt“, weiß Krückeberg.

Programm:

Freitag, 12. Juli
11 Uhr: Beginn
17– 23 Uhr: „The Ellingtones“ (Jazzband)
        
Sonnabend, 13. Juli
11 Uhr: Beginn
12–16 Uhr: Mobile Band „Adams Family“
12–21 Uhr: Close-Up-Zauberer David Lavé
19–23 Uhr: Band: „Lounge Affaire“
        
Sonntag, 14. Juli
11 Uhr: Beginn
11.30–15 Uhr: Band „Fräulein Bass“
13–18 Uhr: Walk Act „Monsieur Baguette“

Oheimb’scher Freihof

Seit 1928 in Besitz der Familie Hauß.
Im ehemaligen Wirtschaftsgebäude, Klosterstraße 2 a, befand sich von 1954 an die erste Abfüllfabrikation für Coca-Cola, bevor später der Neubau an der Enzer Straße entstand.
Das Alter der großen Buche auf dem Gelände wird auf rund 300 Jahre geschätzt.

Anzeige