Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Weißes Fahrrad bleibt stehen

Gedenkstätte Weißes Fahrrad bleibt stehen

Das kleine weiße Fahrrad, das als Gedenkstätte für das tödlich verunglückte Mädchen an der Kreuzung Vornhäger/Lauenhäger Straße steht, wird dort auch noch eine Zeit lang stehen bleiben. Das hat nun Bürgermeister Oliver Theiß betont.

Voriger Artikel
Faurecia legt Neubau auf Eis
Nächster Artikel
130 Wünsche hängen am Baum

Das kleine Fahrrad bleibt vorerst an der Ecke Vornhäger/Lauenhäger Straße stehen.

Quelle: rg

Stadthagen. Es waren Gerüchte aufgekommen, wonach die Stadtverwaltung die Eltern des Unfallopfers gebeten hat, das kleine Rad zu entfernen. „Das stimmt nicht“, betont Theiß. Eine Bürgerin sei an ihn herangetreten und habe kritisiert, dass die Gedenkstätte trostlos aussehe. Kuscheltiere und Blumen würden dort dem Regen überlassen werden. Sie hatte sich gewünscht, dass sich die Eltern oder andere Gemeindemitglieder um die Gedenkstätte kümmern oder aber diese entfernt werden sollte.

„Das habe ich als Bitte so weitergegeben“, sagt der Verwaltungschef. „Von uns aus gibt es keine Initiativen, die Trauerstätte zu entfernen.“ Ganz im Gegenteil: „Für mich ist das eine Hilfe für die Familie, mit der Situation umzugehen. Wir als Stadt passen uns den Wünschen der Familie an.“

Auch eine Gefahr für den Straßenverkehr durch Ablenkung sieht die Stadt nach eigenen Angaben nicht. Die, die um den Unfall dort wissen, werden durch das weiße Rad eher noch sensibilisiert, vorsichtig und aufmerksam zu fahren, findet Theiß.

Dennoch wird das Fahrrad nicht für immer an dieser Stelle stehen können. Denn spätestens, wenn der in der politischen Diskussion stehende Kreisel an dieser Stelle gebaut wird, werde die Verwaltung das Mahnmal entfernen. „Doch bis es so weit ist, steht für uns der Wille der Familie des verunglückten Mädchens im Vordergrund.“

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Montag. vin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg