Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Wenn Hoops aus dem Fenster sah

Stadthagen / Klassentreffen Wenn Hoops aus dem Fenster sah

Das Landschulheim auf Wangerooge,  der Rohrstock von "Stipps", die unsichtbare "Demarkationslinie", die den Schulhof zum Gymnasium gegenüber abgrenzte und die Begegnung mit den Mädchen in der Oberschule doch nicht verhindern konnte: 14 Absolventen der ehemaligen Bürgerknabenschule haben sich am Freitag im Schützenhaus an die  vergangene Schulzeit erinnert.

Voriger Artikel
Fundsachenversteigerung: 30 Interessenten kommen ins Gerätehaus
Nächster Artikel
Mit Liveband, Charthits und Stephan Dey

Die Ehemaligen der "9b" erinnern sich im Schützenhaus an die 1965 beendete Schulzeit. 

Quelle: sk

Stadthagen (sk).  Alle fünf Jahre organisiert Helmut Everding ein Klassentreffen der ehemaligen "9b". 1965 verließen die heute 63-Jährigen die Volksschule, erlernten bürgerliche Berufe, wurden Versicherungskaufmann, Maschinenschlosser oder Lehrer - und blieben "im Lande". Die weiteste Anreise hatte am Freitag Wolfgang Fabig aus Magdeburg.

Positiv bieb den Männern die Schulzeit im Gedächtnis, trotzt strenger Lehrer, die vor körperlicher Züchtigung nicht zurückschreckten. Es gab ja auch “die anderen”. Da war zum Beispiel "H2OPS", der Religionslehrer namens Hoops, der  manchesmal aus dem Fenster guckte, statt den Unterricht zu beginnen. Bei gut befundener Wetterlage schickte er dann wohl einen Schüler in die Nebenklasse mit einem Auftrag: "Herr Hoops lässt fragen, ob es möglich ist, ein Klassenspiel anzusetzen." Und dann wurde Fußball gespielt. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr