Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Wenn die eigene Glocke zum Bier ruft
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Wenn die eigene Glocke zum Bier ruft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.07.2016
Konrad Brunsmann, Wilfried Heine, Thomas Scheel,Wolfgang Krummsieck und Thomas Schiller beim Bier im Ratskeller.
Anzeige
STADTHAGEN

Der nach eigener Aussage am längsten bestehende Herrenstammtisch in Schaumburg, feierte seine seit 1956 mit wechselnden Mitgliedern bestückte Runde am vergangenen Freitagabend im Ratskeller Stadthagen.

Herbert Koller, ein Mitglied erster Stunde, erzählt von den Anfängen des Stammtisches: „Früher haben wir uns nach dem Freibad unregelmäßig im Ratskeller Stadthagen getroffen. Nach und nach kamen Bekannte von der Theke an den Tisch, daraus hat sich unsere Gemeinschaft ergeben“, so Koller. Die Anzahl der Mitglieder habe sich in den 60 vergangenen Jahren immer zwischen sechs und zehn Leuten bewegt.

Nachdem sich die Runde mit dem neuen Betreiber des Ratskellers nicht verstand, wechselte man in die Bahnhofsgaststätte. Später fanden die Treffen erst im Gasthaus Rösemeier statt, später im Parkhotel und heute trinkt der Herrenstammtisch sein Bier erneut im Ratskeller.

Wenn es klingelt

Apropos Bier: Dafür hat der Stammtisch eine eigene, gravierte Glocke. Ebenso für Schluck, wie Koller berichtet.

Der „am längsten bestehende Stammtisch im Landkreis“, so Koller, feiere seine Geburtstage zusammen und unterhalte sich jeden Freitag über Themen wie Sport oder Lokalpolitik. Denn auch Stadträte waren bereits in der Runde vertreten gewesen.

Außerdem seien sie alle Rottbrüder des Windmühlenrottes, so Koller. Das stärke den Zusammenhalt.

Zu den aktuellen Mitgliedern zählen Herbert Koller, Helmut Wehling, Gerhard Everding, Lothar Springer, Günther Schiller, Wolfgang Krummsieck, Wilfried Heine Konrad Brunsmann, Thomas Scheel, sowie Horst Klement. mpv

Anzeige