Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wenn nichts mehr Spaß macht

Krankheitsbild Depression Wenn nichts mehr Spaß macht

Was sind Depressionen? Wie häufig kommen diese vor und wie behandelt man die Krankheit? Professor Detlef Dietrich, ärztlicher Direktor der Burghofklinik, hat in der Volkshochschule über die Volkskrankheit Nummer eins informiert und stand 40 Zuhörern für Fragen zur Verfügung.

Voriger Artikel
Feuerwehr löscht brennende Hecke
Nächster Artikel
Teilsperrung noch bis November

Detlef Dietrich von der Burghofklinik referiert über das Thema Depressionen.

Quelle: sk

Stadthagen. Depression (deprimere, lat. = niederdrücken) beschreibt ein Gedrücktsein der Stimmung und bezeichnet sowohl Symptome, die einzeln noch kein Krankheitsbild ergeben müssen, als auch die ausgeprägte Krankheit. Behandlungsbedürftig seien etwa vier Millionen Bürger in Deutschland. Zwei Drittel der Gruppe seien in hausärztlicher Behandlung.

Nur zehn Prozent erführen allerdings eine ausreichende Therapie, zeigte Dietrich auf. Viele Menschen scheuten sich immer noch, mit ihrer Problematik einen Arzt aufzusuchen.

Depressive Menschen erleben nicht nur eine tiefe Traurigkeit sondern auch – hier zitierte Dietrich den Psychiater und Philosophen Karl Jaspers (1883-1969) – „eine Hemmung allen seelischen Geschehens.“ Letzteres bedeute den Verlust jeglicher Freude und Interesse, zum Beispiel an ansonsten geliebten Hobbys. Kommen ein verminderter Antrieb, die Unfähigkeit, Lust und Freude zu empfinden sowie eine depressive Stimmung hinzu, weist dies laut Dietrich auf eine Erkrankung hin – selbst, wenn nur zwei Aspekte zuträfen.

In jedem Fall solle man eine Depression möglichst schnell behandeln. Als Therapie stehen unter anderem eine Psychotherapie oder gut wirksame Medikamente zu Verfügung.
In Kooperation mit der VHS will die Burghofklinik 2015 weitere Vorträge anbieten, unter anderem zu den Themen Angststörungen, bipolare Störungen und Sucht. sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg