Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Wichtige Verbindung

Querungshilfe empfohlen Wichtige Verbindung

Den Einbau einer Querungshilfe auf der Enzer Straße in Stadthagen hat der Bauausschuss einstimmig empfohlen. Die Mittelinsel soll etwa 50 Meter westlich der Einmündung der Hüttenstraße eingerichtet werden. Die Zustimmung des Verwaltungsausschusses zu der Investition in Höhe von 10000 Euro gilt als sicher.

Voriger Artikel
Stadthagen als Beklagter
Nächster Artikel
Leistungsfähigkeit der Stadt ist gefährdet

Eine Querungshilfe an der Enzer Straße soll einen Beitrag zur Schulwegsicherung leisten.

Quelle: RG

STADTHAGEN. Der Einbau ist für 2018 geplant. Verkehrszählungen hatten ergeben, dass in diesem Bereich rund 250 Fußgänger pro Tag die Enzer Straße queren. Insgesamt fahren dort täglich 9800 Fahrzeuge durch, zu Spitzenzeiten 790 in der Stunde. Das seien Werte, bei denen der Einbau einer Querungshilfe laut Richtlinie sinnvoll ist. Das sehe auch die Verkehrsbehörde des Landkreises so. Zuständig für eine Querungshilfe ist eigentlich das Land, da es sich um eine Landesstraße handelt. Da der Einbau aber erst bei einem Spitzenwert von mehr als 1000 Fahrzeugen in der Stunde zwingend sei, müsse die Stadt die Kosten selber tragen.

Einbau mit einfachen Mitteln möglich

Für die Querungshilfe an dieser Stelle spricht laut Hegemann zum einen, dass auf der schnurgeraden Enzer Straße sehr schnell gefahren werde. Zudem könne der Übergang eine wichtige Verbindung vom dicht besiedelten Viertel um die Hüttenstraße hin zu den Freizeitanlagen Tropicana und Jahnstadion darstellen. Der Einbau sei mit relativ einfachen Mitteln möglich, da die Fahrbahn mit zehn Metern sehr breit sei und man nicht in die Seitenanlagen eingreifen müsse. Gleichwohl komme man mit Einbau der Mittelinsel, Absenkung der Bordsteine und Verlegung von Straßenlaternen auf die 10000 Euro.

Martin Schaefer (SPD) bezeichnete die Querungshilfe als „wichtigen Beitrag zur Schulwegsicherung“. Auch die Arbeitsgruppe Radwege befürworte den Einbau. Andreas Ahnefeld (CDU) bezeichnete die Begründung des Bauamtes als „gut nachvollziehbar“. Die Querungshilfe sei gut, weil die Straße sehr breit sei und die meisten Autos schneller als mit 50 Stundenkilometern unterwegs seien. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr