Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
„Wie schnell fahren die?“

Stadthagen / Schiffsmodellbau-Club Stadthagen „Wie schnell fahren die?“

Der Schiffsmodellbau-Club Stadthagen war ausverkauft. 26 Kinder haben an der Ferienspaß-Aktion der Modellbauer teilgenommen und Einblicke in die Welt kleiner und großer ferngelenkter Schiffsmodelle gewagt.

Voriger Artikel
Rund 1450 Besucher nutzen Reisemobilplatz
Nächster Artikel
„SMS“ kämpft um „Stadthagen tischt auf“

Eine neue Welt: Frachter und Yachten sorgten für Aufregung und erste Begegnungen mit einer Fernsteuerung.

Quelle: hga

Stadthagen (hga). „Leute, die Bratwürstchen sind fertig“, verkündete Michael Kreimeier unüberhörbar. Er gehörte zu den zehn Vereinsmitgliedern, die sich um die Kinder kümmerten und für den nötigen Spaß sorgten. Auf dem Trockenen aufgebockt oder im Wasser sorgten die Modelle für Aufregung.

Schlepper, Hafenbarkassen, Yachten oder ein Schnellboot zogen ihre Bahnen über den Teich. „Wie schnell fahren die?“ lautete die erste Frage der Nachwuchskapitäne. Um die Kinder ein wenig näher an die Aufgabe der Lenkung heranzubringen hatte der Verein einen „Kapitäns-Kurs“ gesetzt.

Der bereitete keine allzu großen Probleme. Das Angebot des Vereins war anlässlich der Aktion erweitert dargestellt. Ein ferngesteuerter Kran ermöglichte das Heben von Süßigkeiten, ferngelenkte Auto- oder Traktormodelle faszinierten ebenso wie die Schiffe. Sogar ein Segelboot war unter den Modellen, dessen Lenkung sich schon schwieriger darstellte.

„Segeln ist nicht einfach“, meinte Bernd Poser. Der neunjährige Tom aus Stadthagen nickte nur, voll konzentriert brachte er Segel- und Ruderstellung zueinander. Vereins-Jugendwart Stefan Schrodt übte derweil mit vier Jungen und einem Mädchen die Grundlagen. Die Gruppe bastelte aus Pappe eine kleine Yacht zusammen. „So haben schon viele angefangen“, sagte Schrodt. „Ich bin zufrieden, unsere Helfer sind ein eingespieltes Team“, resümierte Vereins-Chef Karl-Heinz Wiebking die Aktion.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr