Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
„Wir mussten viel ertragen, bis Lena kam“

Stadthagen / Grand Prix „Wir mussten viel ertragen, bis Lena kam“

Er war dabei, als Lena zum ersten Mal siegte, und er ist dabei, wenn das 19-jährige Fräuleinwunder erneut zwölf Punkte für Deutschland holen will: Oli Hupe, Friseur aus Bad Nenndorf und Grand-Prix-Fan aus Leidenschaft, hat sich auf den Weg nach Düsseldorf gemacht. Für die SN-Leser berichtet er nun regelmäßig von den Vorbereitungen bis zum Finale des Eurovision Song Contest.

Voriger Artikel
Krankenhausküche weiter nutzen
Nächster Artikel
Gymnasien trotzen der Doppelbelastung

Oli Hupe ist Grand-Prix-Fan aus Leidenschaft und berichtet ab sofort regelmäßig in den SN aus Düsseldorf. © pr.

Stadthagen (r). „,So geht das jede Nacht‘ sang Freddy Quinn 1956 beim ersten Grand Prix de la Chanson in Lugano.

Und so geht das jedes Jahr aufs Neue, dass sich unerschrockene Sänger aufmachen, um ihr Land beim größten Musikspektakel der Welt zu vertreten.
Am 24. April 1982 war es dann endlich soweit: Bewaffnet mit weißer Gitarre sang sich die damals 17-jährige Nicole mit naivem Charme und einem Lied aus der Feder von Ralph Siegel und Bernd Meinunger zum Sieg. ,Ein bisschen Frieden‘ wurde zum Hit in ganz Europa, das Eurovisions-Fieber grassierte in West-Deutschland. Das ist jetzt 29 Jahre her, viele Künstler haben seitdem versucht, wieder einen Sieg für Deutschland zu ersingen.

Im Laufe der Jahre ließ das Interesse der Fernsehzuschauer allerdings extrem nach. Die Fernsehmacher dachten sogar ans Aufhören. Bis der NDR auf die Idee kam, den Wettbewerb zu verjüngen. Ergebnis der Bemühungen: Mehr als 60 Prozent der Zuschauer stimmten 1998 für Gildo Horn.

Danach Michelle, Raab, Monster aus Finnland – wir mussten viel ertragen. Bis zum 29. Mai 2010: Finalabend in Oslo. Der Grand Prix heißt nun Eurovision Song Contest, wird an drei Abenden – zwei Halbfinals und das große Finale – ausgetragen, und wieder ist es eine junge Sängerin, die Europa verzaubert: Lena aus Hannover, 19 Jahre jung, gewinnt mit 246 Punkten und lässt die versammelte Konkurrenz weit hinter sich.

Nun also Düsseldorf. 28 Jahre nach dem Grand Prix aus München ist Deutschland wieder Gastgeber. Seit dem 1. Mai wird in der Arena Düsseldorf geprobt, die Kritik fachsimpelt, Künstler geben Pressekonferenzen und Kostproben ihres Könnens zum Besten. Und ein Schaumburger ist wieder live vor Ort ...“

• Für Schaumburger Lena-Fans haben die SN ein besonderes Angebot: Im Lena-Fan-Blog können Online-User ihren „Star für Düsseldorf“ anfeuern und mit anderen Fans diskutieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr