Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
„Wir wolln doch nur spielen”

Männerabend „Wir wolln doch nur spielen”

Kickern und Hüftschwung im Hula Hoop-Reifen üben, Zielgenauigkeit beim Dart und Feingefühl beim Zusammenbau von Lego-Autos beweisen: Im Ratskeller haben sich am Sonnabend mehr als vierzig Männer in zehn Teams an verschiedenen  Spielstationen vergnügt.

Voriger Artikel
„Cal” wie California
Nächster Artikel
Mann springt auf Zug

Beim Hula Hoop kommen die Gäste in Schwung. 

Quelle: sk

Stadthagen. Stadthagen. Eingeladen hatten das Stadthäger Geschäft “Spiel mit” und die Schaumburger Nachrichten.

“Das ist der Sieg!” Stephan aus Bückeburg riss die Arme hoch. Just hatte der Spieler sein Gegenüber bei einer Art Tischfußball geschlagen. Zu bewegen waren dabei die Spielfiguren mittels eines Magneten unter der Spielplattform. Beste Laune herrschte beim ersten Männerabend im Ratskeller. „Wir wolln doch nur spielen”, zitierte der Wendthäger Lutz Müller voll Vorfreude das Motto der Veranstaltung.

Und damit an den Spielstationen alles reibungslos funktionierte, verkündete Timo Nottebrock, Mitinitiator des Abends und SN-Mediaberater: „Es gilt das Wort des Schiri!” Als Betreuer der Spielstationen hatte sich die erste Fußballherrenmannschaft des VfL Bückeburg zur Verfügung gestellt.

Wer gerade nicht im Wettbewerb stand, konnte sich mit Spielen außerhalb der Konkurrenz beschäftigen. Auf der Bühne luden Sofas und Bildschirme zu Videospielen ein, und „Spiel mit”-Inhaber Dieter Schmidt hatte fernsteuerbare superleichte Fluggeräte zur Verfügung gestellt. So surrte über den Köpfen der Spieler immer mal wieder eine Art Miniatur-Starfighter. Prompt kam es beim Landen zum Crash mit einem ebenfalls ferngesteuerten Rennwagen, den Spieler möglichst schnell durch einen Parcours lotsen mussten. Aber: Nix passiert. Ein abgefallener Schraubflügel war schnell wieder montiert.

Dennoch: Gefahrloser als Spielgerät kam ein Plastikei daher, das Töne von sich gab, solange es der Spieler ruhig in einer vorgeschriebenen Position hielt – was nicht einfach war bei wechselnden Standbildern, die der Kandidat nachzustellen hatte. Schmidts Ehefrau Anja Adelt erläuterte: „Es ist eigentlich ein Kinderspiel – aber man kann es auch für Männer nehmen.“ sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg