Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Zeitgeist bleibt vorerst geschlossen
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Zeitgeist bleibt vorerst geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 17.10.2015
Das Zeitgeist ist derzeit nicht in Betrieb. Quelle: sk
Anzeige
Stadthagen (sk)

Schilder an den Türen zeigen den Grund an: „Wegen eines Einbruchs haben wir leider vorübergehend geschlossen. Wir sind so schnell wie möglich wieder für Sie da. Ihr Zeitgeist-Team!“
Bei dem Einbruch am Wochenende haben Unbekannte laut Polizeiangaben zwischen 23.30 Uhr am Sonnabend und 12 Uhr am Sonntag mehrere Gegenstände und Geld aus dem Gastronomiebetrieb gestohlen. Außerdem sei das Kassensystem in Mitleidenschaft gezogen worden, teilte Zeitgeist-Geschäftsführer Christopher Rehder auf Anfrage dieser Zeitung mit. Der Restaurantbetrieb sei darum derzeit nicht möglich.
In den kommenden Tagen nehme ein Gutachter den Schaden in Augenschein. Wohl Anfang nächster Woche könne er, Rehder, sagen, wann und wie Zeitgeist wieder eröffnet.
Das Restaurant ist im März als Nachfolgebetrieb des La Piazzetta mit einem neuen Inhaber an den Start gegangen. Angeboten wird dort deutsche Küche, unter anderem ein tägliches Frühstücksbüfett und einen Mittagstisch. 

Bunte Lichter sowie der Duft von Popcorn und gebrannten Mandeln: Der Herbstkrammarkt steht vor der Tür. Von Freitag, 16. Oktober, bis Dienstag, 20. Oktober, steht ein vielseitiges Programm auf dem Festplatz in Stadthagen für Groß und Klein auf dem Plan. Die offizielle Eröffnung mit Fassbieranstich durch Bürgermeister Oliver Theiß ist Freitag um 16 Uhr vor dem Musik Express.

16.10.2015
Stadthagen Stadt Grünen-Bundestagsabgeordnete - Katja Keul besucht Inklusionsnetz

Besuch aus der Politik haben jetzt die Mitarbeiter vom Inklusionsnetz empfangen: Katja Keul, die Bundestagsabgeordnete der Grünen für den Wahlkreis Nienburg informierte sich jetzt über die Arbeit des neu eingerichteten Netzwerks an der Querstraße. Die Politikerin zeigte sich von dem mit 250 000 Euro geförderten Projekt sehr angetan.

13.10.2015

Der Stadtrat hat das Entwicklungskonzept der Verwaltung als Begründung für die Aufnahme in das Förderungsprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ einstimmig abgesegnet. Damit ist die Bewerbung vollständig. Es geht um mehr als fünf Millionen Euro für die Entwicklung der Altstadt.

16.10.2015
Anzeige