Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Die Festhalle bekommt Bayern-Charme

Oktoberfest Die Festhalle bekommt Bayern-Charme

Übermorgen ist es soweit: Freitag, 23. und Sonnabend 24. September, steigt in der Festhalle zum fünften Mal das Stadthäger Oktoberfest – erstmals mit original bayerischem Wiesenbier.

Voriger Artikel
Gaudi garantiert
Nächster Artikel
Riesenlaune bei Wiesn-Sause

Die Deko wird gerichtet: Freitag und Sonnabend steigt die große Oktoberfestsause.

Quelle: rg

Stadthagen. Wenn ein bürgerlicher Unteroffizier im königlichen Bayern nicht eine zündende Idee gehabt hätte, gäbe es in München kein Oktoberfest –und in Stadthagen kein Wiesnbier. Glücklicherweise aber kam 1810 ein Pferderennen anlässlich der Vermählung von Ludwig von Bayern und Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen so gut an, dass auf der Münchner Theresienwiese fortan ein jährliches großes Volksfest gefeiert wird: Die Wiesn.

Die große Beliebtheit des bayerischen Originals hat längst den Rest der Republik infiziert. Frauen schnüren sich in Dirndl, Männer präsentieren Wadln in Lederhosen. Und dann wird gefeiert. Und: In Stadthagen fließt erstmals echtes Wiesnbier in die Seidel.

Freitag, 23. September, schlägt Bürgermeister Oliver Theiß in der Festhalle ein Fass Löwenbräu an. Die Bühne entern an beiden Tagen „Die Filsbacher“ mit typischen Wiesn-Hits und moderner Volksmusik. Los geht es an beiden Festtagen um 20 Uhr. Tickets zum Preis von 17 Euro sind in der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten, Vornhäger 44 erhältlich, Telefon (05721) 809226.

Ausschließlich für Freitag gilt für Schüler und Studenten ein ermäßigter Preis von zehn Euro. Ebenfalls am Freitag können Vereine zum vergünstigten Preis ihren eigenen Tisch bekommen: Eine Gruppe von mindestens acht Personen zahlt dann zehn Euro pro Person. sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Oktoberfest 2014 - Film

Oktoberfest auf Facebook