Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Erst Chaos, dann Deko-Paradies

Stadthagen / Aufbau Oktoberfest Erst Chaos, dann Deko-Paradies

Bänke schleppen, Kabel verlegen, Tischkarten falten: Schon Tage vor der großen Sause in der Stadthäger Festhalle herrscht dort geschäftiges Treiben. Seit Montagmittag sind die Aufbauhelfer eifrig bei der Arbeit, damit bis zum Startschuss für das Stadthäger Oktoberfest am Freitag, organisiert von den Schaumburger Nachrichten, alles perfekt sitzt.

Voriger Artikel
A Mords-Gaudi
Nächster Artikel
Oktoberfest: Die letzten Handgriffe

Der Aufbau in der Festhalle hat begonnen.

Quelle: kle

Von Kathrin Klette

Stadthagen. Recht chaotisch mutet die Halle am Dienstag ja noch an. Dekorationsmaterial stapelt sich in den Ecken, schwere schwarze Kisten – manche schon ausgeräumt, andere noch bis an den Rand mit Kabeln und anderen Materialien gefüllt – liegen verstreut vor der großen Bühne herum. Zwei Lastwagen voller technischem Equipment sind bereits „eingetrudelt“, das Team von „Audio Systeme“ ist vollauf beschäftigt mit dem Anbringen von Scheinwerfern, Lautsprechern und Co. – damit die Künstler auf der Bühne am Ende technisch bestens ausgerüstet sind, erklärt Sarah Dittrich von der Festfabrik.

Das Team der Stadthäger Veranstaltungsagentur hat am Montag bereits ihr kleines Büro im hinteren Bereich der Festhalle bezogen, um alles gut im Blick zu haben und vor Ort kräftig mitanzupacken.
„Mit den Planungen haben wir ja schon im Winter angefangen“, berichtet Jennifer Müller. „Es ist schön, endlich die Ergebnisse dieser Arbeit zu sehen“ – jetzt, wo in der Festhalle so langsam alles Gestalt annehme. „Und wenn man sieht, dass die Halle ausverkauft ist“, ergänzt Dittrich, „ist das noch mal ein tolles Gefühl“. Trotzdem: Anstrengend ist die Woche allemal. Um die zwölf Stunden verbringt das Team der Festfabrik seit Dienstag täglich in der großen Halle, am Wochenende werden es wohl noch etwas mehr. Da sei es umso angenehmer, dass die Zusammenarbeit aller Beteiligten so gut klappt, „wir haben eine sehr familiäre Atmosphäre hier“, lobt Dittrich. Auf jeden der Helfer sei absolut Verlass.

Heute zum Beispiel startet das Einrichtungshaus Göbel mit dem Anbringen der Dekoration, um für die passende Stimmung zu sorgen, später wird das Kaufhaus Hagemeyer noch Deko-Puppen in „Wiesn-Tracht“ aufstellen. Auch sonst stehen den Helfern noch ein paar anstrengende Tage bevor, bevor es am Freitag endlich heißt: „O’zapft is!“ Die langen, beleuchtbaren Stoffbahnen an der Hallendecke zumindest hängen bereits seit Dienstag – eine besondere Neuerung in diesem Jahr. „Damit wollen wir eine richtig schöne Zelt-Atmosphäre schaffen“, verspricht Dittrich.

Los geht die Party am Freitag um 19 Uhr in der Stadthäger Festhalle. Für den ersten Veranstaltungstag sind noch Karten erhältlich, und zwar bei allen beteiligten Gastronomen sowie bei den Schaumburger Nachrichten, Vornhäger Straße 44, in Stadthagen. Für den großen Aktionstag am Sonntag mit bayerischer Brotzeit, Musik und Tanz ist der Eintritt in die Festhalle frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Einlass

ab 19 Uhr

Beginn

ab 20 Uhr

Oktoberfest 2014 - Film

Oktoberfest auf Facebook