Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Oktoberfest Stadthagen In bayerische Schale werfen
Schaumburg Stadthagen Themen Oktoberfest Stadthagen In bayerische Schale werfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
7. Stadthäger Oktoberfest 2018
18:39 04.09.2015
Franziska Luchs und Benedikt Saal machen es vor: Auch Schaumburger machen in bayerischer Tracht eine gute Figur. Quelle: rg
Anzeige

Stadthagen (par). „Ich hätte nicht damit gerechnet, dass die Nachfrage so groß ist“, erklärte Hagemeyer-Filialleiter Ludger Schmänk. Am vergangenen Wochenende sei noch einmal eine beträchtliche Dirndl-Anzahl über die Ladentheke gegangen. Eng wird es hingegen im gesamten Kreis mit Lederhosen für Männer. Lediglich bei Hagemeyer sind welche im Angebot, doch die gehen nach Angaben von Schmänk „weg wie warme Semmel“.

Dirndl, Trachtenjanker und Lederhose liegen schon länger im Trend und sind in unterschiedlichen modischen Designs erhältlich. Das modische Oktoberfest-Outfit orientiert sich dabei an aktuellen Farbtrends und modernen Stoffvarianten. Fantasievolle Trachtendesigner haben es geschafft, die Trachten aus ihrer „altmodischen” Ecke herauszuholen und in der aktuellen Modewelt zu etablieren.

Einen kleinen modischen Spaß erlauben sich nicht nur die Schaumburger: Jedes Jahr lockt das Münchener Oktoberfest tausende Besucher aus dem Ausland auf die Wiesn. US-Bürger, Australier und selbst Japaner legen sich oft ein standesgemäßes Oktoberfest-Outfit zu.

„Es ist ein absoluter Hype entstanden“

Dirndl und Lederhosen sind im Landkreis derzeit gefragt wie nie zuvor. „Es ist ein absoluter Hype entstanden, den ich vorher noch nie erlebt habe“, berichtete Oliver Nerge vom Geschäft Nerge Moden in Seggebruch, der sich über den regen Dirndl-Absatz freut und schon öfter nachbestellen musste. „Noch sind aber welche da – keine Sorge.“ Auch Accessoires für Frauen, die zum Oktoberfest passen, hat er im Angebot. Kleine, mit Herzen bestickte Taschen seien der Renner.

Auch im Modehaus Hagemeyer in Stadthagen kommen Oktoberfest-Besucher noch auf ihre Kosten. „Man sollte sich aber sputen“, erklärte Geschäftsführer Ludger Schmänk. Kleider und Blusen für Frauen gebe es noch ausreichend, mit Lederhosen sehe es anders aus. „Einige wenige sind noch da. Wir hoffen, dass wir die kommenden Tage noch eine Lieferung hereinbekommen.“

In Britta Borges‘ Laden „stilsicher!“ in der Stadthäger Obernstraße gibt es auch noch modische Dirndl zu kaufen. „Alles, was die Frau für ein richtiges Oktoberfest braucht“, sagte eine Mitarbeiterin über die Auswahl. Besonders im Trend lägen „Wiesn-Chucks“ für die Damen, damit diese in bequemen Schuhen feiern können.

Anzeige