Startseite SN
Volltextsuche über das Angebot:

“Ein Job für Delpha“ und mehr Buchtipps

Buchtipps von Ruth Bender “Ein Job für Delpha“ und mehr Buchtipps

Eine karg-poetische Geschichte vom Nicht-Reden und einer familiären Katastrophe, ein ungewöhnliches Privatdetektiv-Duo im Texas der Siebzigerjahre, und die Neuübersetzung eines Klassikers: die Buchtipps von Ruth Bender.

Voriger Artikel
“Das Vermächtnis der Spione“ und mehr Buchtipps
Nächster Artikel
“Drei Tage bis Vollmond“ und mehr Buchtipps


Quelle: dpa

Hannover.
Jan Costin Wagner: Sakari lernt, durch Wände zu gehen (9. Nov.). Ein junger Mann stirbt, ein Haus brennt, und Kommissar Kimmo Joentaa geht auf Tauchfahrt in eine familiäre Katastrophe. Wagner entrollt eine Geschichte vom Nicht-Reden und Verhärtung. In einer karg poetischen Sprache, die sich um den grüblerischen, nunmehr alleinerziehenden Kommissar aber auch aufhellt.

Jan Costin Wagner

Jan Costin Wagner: Sakari lernt, durch Wände zu gehen

Quelle: Verlag

Lisa Sandlin: Ein Job für Delpha . Texas in den Siebzigern, im Hintergrund brodelt Watergate. Ein Ölarbeiter sattelt auf Privatdetektiv um, und Delpha Wade, die acht Jahre wegen Mordes im Knast saß, wird seine Sekretärin. Ein vielversprechend ungewöhnliches Duo hat Sandlin für ihr Debüt erfunden.

Lisa Sandlin

Lisa Sandlin: Ein Job für Delpha

Quelle: Verlag

Robert Louis Stevenson: Doktor Jekyll & Mister Hyde. Den Klassiker muss man nicht mehr vorstellen. Aber wie Übersetzer Nils Aulike die Geschichte von Dr. Jekyll, der sich seinen eigenen Doppelgänger schafft und dann die Kontrolle über diesen verliert, in einer schlicht nüchternen Sprache verdichtet hat, lohnt das Wiederlesen. Dazu passen die abgründigen Schwarz-Weiß-Gelb-Illustrationen.

Robert Louis Stevenson

Robert Louis Stevenson: Doktor Jekyll & Mister Hyde

Quelle: Verlag

Von Ruth Bender

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Lesen