Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
3:0-Erfolg – JSG baut Vorsprung aus

Niedernwöhren / Fußball 3:0-Erfolg – JSG baut Vorsprung aus

Die B-Junioren der JSG Niedernwöhren/Enzen haben sich erfolgreich beim TSV Bassum für die Niederlage im Pokal revanchiert. Mit 3:0 (3:0) bezwang der Tabellenführer den Tabellenzweiten und baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf sechs Punkte aus.

Voriger Artikel
Nottebrock packt in die Trickkiste
Nächster Artikel
Abwehrleistung verhindert Sieg

Revanche: Die JSG Niedernwöhren/Enzen (dunkle Trikots) holt sich nach dem Pokalaus zumindest die Punkte und bleibt Spitzenreiter.

Quelle: hga

Jugendfußball (hga). „Geht auch mit mir“, erklärte Carlo Calvo hochzufrieden. Der Co-Trainer von Fabian Stapel saß wie beim Pokalaus allein auf der Bank, weil Stapel auf beruflichen Gründen fehlte. „Nach dem 1:0 hatten wir die Kontrolle über das Spiel“, resümierte Calvo den schon nach 40 Minuten feststehenden Heimsieg.

Es dauerte allerdings eine Weile, ehe sich die JSG mehr Spielanteile erarbeitete. Leon Horstmann überlief in der 25. Minute die Bassumer Abwehr und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Sebastian Schmidt zum 1:0.

Vincent von Herz (35.) sowie Emre Tas (37.) stellten früh den Endstand her. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel zusehends, beide Teams brachten nichts mehr zustande. Die JSG betrieb immer weniger Aufwand, brachte gegen einen schwachen Gegner den Sieg über die Zeit.

JSG Niedernwöhren/Enzen: Späth, Spang, Milde (51. Schulz), Faul, Kahlert, Buhr, Schukowski, Schmidt (64. Kralle), von Herz (41. Wischhöfer, Tas, Horstmann (57. Schröder).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr