Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ärgern und Spaß haben

Schaumburg Nord empfängt Exten-Rinteln Ärgern und Spaß haben

Die neu entfachte Hoffnung soll weiter gestärkt werden, wenn WSL-Regionsoberligist HSG Schaumburg Nord III die HSG Exten-Rinteln zum Derby empfängt.

Voriger Artikel
Ab ins Universum
Nächster Artikel
Führung vorlegen, Druck aufbauen

Handball. Nach dem Sieg gegen den MTV Großenheidorn II am vergangenen Wochenende hat die von Christian Schrödter trainierte HSG-Reserve wieder Anschluss an die Konkurrenz gefunden. Allerdings muss dieser Erfolg durch weitere Siege bestätigt werden. „Wir sind dazu verdammt“, erklärt Schrödter. Die Stimmung sei nach zwei Siegen gut, man gehe hochmotiviert in das Derby. Nicht nur das, sondern auch mit punktueller Unterstützung, da die Ober- und Verbandsliga bereits am Sonnabend spielt. Die eine oder andere Verstärkung kann also im Kader der Gastgeber auftauchen.

 „Ich rechne damit, dass sie sich verstärken“, meint Extens Coach Saulius Tonkunas grummelnd. Da seien die kleinen Vereine nun mal die Dummen, so Tonkunas. Der Coach gibt die Taktik klar vor: Mit allen Mitteln kämpfen. Auf Manuel Stundner muss Tonkunas dabei verzichten. „Wir fahren einfach hin, wollen Spaß haben und sie ärgern“, kündigt der Coach an.

 Anwurf: So., 17 Uhr. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr