Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Alles im Griff

Handball Alles im Griff

Zwei Tage lang stand das Außengelände bei der Großenheidorner Mehrzweckhalle im Zeichen des Feldhandballs.

Voriger Artikel
Domine holt Bronze
Nächster Artikel
Grün-Weiß in akuter Abstiegsgefahr

Durchgetankt: Die Juniorinnen der HSG Schaumburg Nord (Mitte) holen den Turniersieg.

Quelle: hga

Handball. Zum 29. Mal veranstaltete die Jugendfördergruppe des MTV Großenheidorn ein Feldhandballturnier. 127 Mannschaften nahmen an den Turnieren teil.

Am Sonnabend standen sieben Turniere auf der Agenda. Die weiblichen A-Junioren und ihre männlichen Pendants sowie B-Junioren und B-Juniorinnen waren nicht ganz unter sich. Turniere für Herren-, Damen- und Altherren sorgten für zusätzliche Unterhaltung. Vor allem auch deshalb, weil die Gastgeber eben diese Turniere alle für sich entschieden. Bei den Jugendmannschaften hingegen gab es eine klare Aufgabenteilung. Den männlichen Bereich entschied GIW Meerhandball jeweils für sich, die weibliche Seite gehörte dafür der HSG Schaumburg Nord.     

Die jeweils drei Erstplatzierten vom Sonnabend: Herren: 1. MTV Großenheidorn, 2. TuS GW Himmelsthür, 3. TV Eiche Söhre. Damen: 1. MTV Großenheidorn, 2. SV Wacker Osterwald, 3. Haudraufwienix (Barsinghausen). Altherren: 1. MTV Großenheidorn, 2. Peter & Friends, 3. SV Warnemünde. A-Junioren: 1. GIW Meerhandball, 2. TKJ Sarstedt, 3. HSG Rhumetal. A-Juniorinnen: 1. HSG Schaumburg Nord, 2. MTV Wolfenbüttel, 3. TuS Altwarmbüchen. B-Junioren: 1. GIW Meerhandball, 2. JMSG Winsen/Wietze, 3. Eintracht Hildesheim. B-Juniorinnen: 1. HSG Schaumburg Nord, 2. Mellendorfer TV, 3. TKJ Sarstedt.

Der Sonntag gehörte der Jugend allein. 69 Mannschaften spielten um die Turniersiege. Darunter auch Teams mit einer langen Anreise. Sie kamen aus Herford, Vegesack, Rhumetal, Warnemünde und Fredenbeck. Zwar ließ sich die Sonne nicht mehr blicken, die Temperaturen waren für Feldhandball aber dennoch ideal. Sechs Turniere wurden ausgespielt, Marc Züfle hatte als Sprecher auf dem Regiewagen immer alles im Blick. Der LKW-Auflieger war mit Technik vollgepackt, neben Züfle sorgten Jens Kellner, Andrea Birth, Jens Knobloch, Frank Deppe und Günter Bonnet für die reibungslose Umsetzung der Spielpläne.

Die Turniere waren heiß umkämpft, auf dem Gelände herrschte ein mehr als lebhaftes Treiben. Der Andrang war groß, sodass Parkplätze Mangelware waren.     

Die jeweils Erstplatzierten: E-Juniorinnen: 1. HSG Rhumetal, 2. VfL Herford, 3. GIW Meerhandball, 4. Garbsener SC. E-Junioren: Gruppe A: HSG Rhumetal. Gruppe B: TSV Wietze. Gruppe C: HSG Nienburg. D-Juniorinnen: 1. VfL Herford, 2. Mellendorfer TV, 3. SG Misburg, 4. VfL Herford II. D-Junioren: 1. GIW Meerhandball, 2. TuS GW Himmelsthür, 3. Hannoverscher SC, 4. VfL Herford. C-Juniorinnen: 1. HSG Badenstedt II, 2. HSG Badenstedt, 3. TSV Neustadt, 4. VfL Herford. C-Junioren: 1. HSG Schaumburg Nord, 2. VfL Herford, 3. VfL Herford II, 4. Hannoverscher SC. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr