Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ansprechende Leistungen

Lokalsport Ansprechende Leistungen

Ohne die Unterstützung ihrer Top-Nachwuchsathleten hat die Auswahlmannschaft des Kreises Schaumburg beim diesjährigen Kreis-Vergleichswettkampf der Kreise des Bezirks Hannover einen schweren Stand.

Voriger Artikel
Arndt übernimmt die Finanzen
Nächster Artikel
TSV-Defensive Garant für Auswärtssieg

Fleißige Punktesammler in der U14: Jannik Nottmeyer (von links), John-Friedemann Ahnefeld, Thorben Hast und Frederik Hartmann.

Quelle: cwo

Leichtathletik. KLV-Jugendwartin Rebecca Stolper hat unter anderem die Absagen der zweifachen Deutschen Meisterin Merle Homeier sowie DM-Teilnehmerin und Landesmeisterin Luna Bulmahn hinnehmen müssen.

 Dennoch gab es zahlreiche ansprechende Leistungen und die Mannschaft der männlichen Jugend U14 erkämpfte sich gar Rang 2 hinter dem übermächtigen Team des KLV Hannover-Stadt. Maßgeblich zu diesem Erfolg trug Thorben Hast von der TWG Nienstädt/Sülbeck mit zwei zweiten Plätzen im 60-Meter-Hürden-Sprint (10,01 Sekunden) und Hochsprung (1,49 Meter) bei. Vereinskollege Frederik Hartmann sprintete die 60-Meter Hürden in 10,38 Sekunden und erzielte damit die drittschnellste Zeit. Über die flachen 60 Meter (8,52 Sekunden) sowie die 800 Meter (2:34:39 Minuten) lief er jeweils als guter Vierter ins Ziel. Im Kugelstoßen M14 belegten John-Friedemann Ahnefeld (TWG Nienstädt/Sülbeck) und Sören Klose (VfR Evesen) mit starken 10,98 Metern bw. 9,51 Metern die Plätze zwei und vier. Jannik Nottmeyer sprintete über 60 Meter in 8,70 Sekunden auf Rang sechs, Tim Jäger (MTV Messenkamp) konnte sich über 800 Meter (2:39,08 Minuten) und im Hochsprung (1,41 Meter) mit Rang sechs und sieben gut platzieren. Einen Achtungserfolg erzielten Jannik Nottmeyer, Thorben Hast, John-Friedemann Ahnefeld und Frederik Hartmann im 4x100-Meter-Lauf, wo sie mit 54,35 Sekunden Rang zwei belegten. In der männlichen Jugend U16 sammelte Thore Wintermeier von der VT Rinteln die meisten Punkte. Das junge Kraftpaket belegte im Kugelstoßen mit persönlicher Bestleistung von 11,05 Metern den zweiten Platz. Im Hochsprung kam er mit übersprungenen 1,56 Metern auf Rang fünf und im 60-Meter-Sprint als schnellster Schaumburger auf Rang zehn (8,32 Sekunden). Über 60 Meter Hürden sprintete André Schmidt in 9,95 Sekunden auf Rang drei.

 Erfolge gab es in der weiblichen Jugend U16. Hier belegte Kira Sauer vom TSV Hagenburg mit übersprungenen 1,46 Metern Platz zwei im Hochsprung. Ines Planert (ebenfalls TSV Hagenburg) sprintete über 60 Meter (8,50 Sekunden) gleichfalls auf den Silberrang. Über 60 Meter Hürden erreichten Sauer (10,90 Sekunden) und Anneke Wegener (VfL Bückeburg - 10,93 Sekunden) die Plätze sechs und sieben. Julia Besch vom VfR Evesen stieß die Kugel 8,42 Meter weit und belegte damit Rang sechs.

 In der weiblichen Jugend U14 stachen aus Schaumburger Sicht die Leistungen von Nadine Werner (TSV Hagenburg) heraus. Werner belegte im Kugelstoßen mit 7,95 Metern Rang vier und über 60 Meter Hürden (11,45 Sekunden) Rang sechs. Im Hochsprung konnten sich Emma Marie Marasas (VfL Bückeburg) und Angelina Nerge (TSV Eintracht Bückeberge) mit übersprungenen 1,44 Metern beziehungsweise 1,40 Metern auf den Rängen sechs und sieben platzieren.

 „Ich danke allen Athleten und Trainern für ihren Einsatz“, lobte Rebecca Stolper ihr tapfer kämpfendes Team. Stolz konnten die Schaumburger sein, dass es ihnen trotz der zahlreichen Absagen gelang, in allen Altersklassen ein Team an den Start zu schicken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr