Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Arndt hofft auf eine Sensation

Frauenfußball Arndt hofft auf eine Sensation

In der Landesliga steht der vorletzte Spieltag vor der Winterpause auf dem Programm. Die FSG Lauenhagen/Pollhagen-Nordsehl hat dabei den Tabellenführer PSV Hildesheim zu Gast.

Voriger Artikel
Hasselbring erwartet Volldampf
Nächster Artikel
Reese entscheidet Problemspiel
Quelle: dpa (Symbolbild)

Frauenfußball. FSG Lauenhagen/Pollhagen-Nordsehl – PSV Hildesheim (Sonntag, 13 Uhr): Die FSG wäre gern mit einem Sieg aus dem Spiel in Völksen in das Duell mit dem Spitzenreiter gegangen. „Das Spiel ist leider ausgefallen. Wir hatten uns etwas ausgerechnet und so ist der Schwung jetzt ein wenig dahin“, berichtet FSG-Trainer Dietmar Arndt.

 Die Aufgabe gegen den PSV scheint kaum lösbar zu sein, Arndt sieht den Gegner in einer anderen Liga: „Die Mannschaft hat die Spiele meist deutlich gewonnen. Das Team ist sehr gut besetzt und könnte sich aus meiner Sicht in der Oberliga gut behaupten. Herausragende Akteurin ist Torjägerin Anne Arzbach.“

 Die FSG muss auf Lea Arndt und Kim Sendler verzichten. Sophie Wolter, Miriam Schulte und Jana Wilharm sind angeschlagen.

 Wir haben nichts zu verlieren. Eine Überraschung ist sicherlich nur schwer möglich, aber es gibt im Fußball immer mal wieder eine Sensation“ sagt Arndt.uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr