Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Aufsteiger in die Kreisliga stehen fest

Fußball Aufsteiger in die Kreisliga stehen fest

Mit dem TSV Steinbergen und dem TSV Hagenburg II stehen in der 1. Kreisklasse die beiden Aufsteiger in die Kreisliga fest. VfR Evesen II – TSV Krankenhagen 4:2.

Voriger Artikel
MTV Großenheidorn gewinnt knapp
Nächster Artikel
Wimpernschlagfinale: Droste fehlen sechs Sekunden

Der Steinberger Krystian Wachta (rechts) gewinnt das Laufduell gegen Andy Wollny.

Quelle: uk

Fußball. Recht schwer tat sich der VfR beim letztlich verdienten Heimsieg. Steffen Redecker brachte den TSV nach einer Ecke per Kopfball mit 1:0 in Führung (10.). Nach einer Flanke von Alexander Kohl erzielte Maximilian Hildebrand den 1:1-Ausgleich (24.). Johannes Hänke brachte den Gast nach einem Zuspiel von René Dresenkamp erneut in Führung (33.). Mit einem Schuss aus spitzem Winkel war Kevin Hiekel zum 2:2-Pausenstand erfolgreich (43.). In der 86. Minute kam Kohl völlig freistehend an den Ball und schoss das Leder zum 3:2 in die Maschen. In der Schlussminute griff der Krankenhäger Torwart Dennis Falke bei einem Schuss von Kevin Hiekel am Ball vorbei. Hendrik Weiland hatte keine Mühe, das Leder zum 4:2-Endstand über die Linie zu schieben. MTV Rehren A.R. II – SG Liekwegen-Sülbeck 0:5.

 Innerhalb von nur neun Minuten fegte die SG den MTV förmlich vom Platz. Nach ausgeglichener und torloser erster Halbzeit bot der Gastgeber nach dem Doppelschlag zum 2:0 durch Patrick Holz (55.) und Marc-Oliver Kreft (58.) eine indiskutable Leistung und musste durch einen weiteren Doppelschlag von Marc-Oliver Kreft (62. und 63.) das 4:0 hinnehmen. Patrick Holz war zum 5:0-Endstand erfolgreich. SV Obernkirchen II – SC Rinteln II 6:1.

 Dank eines überragenden Lukas Müller und einer starken zweiten Halbzeit setzte sich der SVO verdient über die Rintelner Reserve durch. Nach ausgeglichener erster Halbzeit führte der Gastgeber durch Lukas Müller (26.) mit 1:0. Nach dem 2:0 erneut durch Lukas Müller (49.) verkürzte der SC durch Marinko Barisic (56.) auf 2:1. Mark Howe stellte nur vier Minuten später den alten Abstand wieder her. Mit zwei weiteren Treffern (69. und 81.) baute Lukas Müller die Obernkirchener Führung auf 5:1 aus. Marc Bulmahn war in der 84. Minute zum 6:1-Endstand erfolgreich. TuS Südhorsten – MTV Obernkirchen 1:0.

 Durch den 1:0-Heimsieg über dem MTV sicherte sich der Gastgeber am vorletzten Spieltag endgültig den Klassenerhalt. Das Tor des Tages für den über weite Strecken überlegenen TuS erzielte Kay Frederking in der 78. Minute. SC Deckbergen-Schaumburg – TSV Algesdorf II 1:1.

 Martin Stanitzek (6.) brachte das Schlusslicht früh mit 1:0 in Führung. Durch den Treffer zum 1:1 durch Benjamin Schulz (20.) stand das Endergebnis bereits zur Halbzeit fest. Auch in Unterzahl nach einer Ampelkarte für Matthias Britz (43.) bestimmte der TSV nach dem Seitenwechsel das Spielgeschehen. TuS Lindhorst– TSV Hagenburg II 1:3.

 Nach dem schnellen 0:1-Rückstand durch Daniel Aust, der von der Strafraumgrenze erfolgreich war (9.), bekam der TuS die Begegnung gegen den Tabellenzweiten in den Griff. Steffen Saller erzielte den 1:1-Ausgleich (31.). Nur eine Minute später traf Jan Dudek nach einer schönen Einzelaktion nur die Latte des Hagenburger Gehäuses. In der 39. Minute krachte ein von Fabian Gaus geschossener Foulelfmeter an den Pfosten des Hagenburger Tores. Nur eine Minute nach dem Seitenwechsel kam Felix Dyck im Lindhorster Strafraum völlig freistehend an den Ball. Den ersten Schuss konnte Torwart Yannick Wöstmann noch abwehren, gegen den Nachschuss war er machtlos. Durch den Treffer zum 3:1 durch Felix Dyck (64.) stand der Hagenburger Aufstieg endgültig fest. TuSG Wiedensahl – TSV Steinbergen 1:3.

 Nach torloser und ausgeglichener erster Halbzeit erhöhte der Spitzenreiter nach dem Seitenwechsel den Druck und ging durch Felix Mehrens (56.) mit 1:0 in Führung. Max Babakin baute die Steinberger Führung auf 2:0 aus (63.). Nach dem 3:0 durch Kris Schaper (67.) konnte Marvin Boyungs nur noch zum 1:3-Endstand verkürzen (69.). SC Stadthagen – VfL Bückeburg III 2:1.

 In einer ausgeglichenen Begegnung fielen nach torloser erster Halbzeit erst in der Schlussphase die Tore. Gökhan Aydin (70.) brachte den SC mit 1:0 in Führung. Süleyman Kahraman (87.) erhöhte auf 2:0. Mostafa Khodr konnte in der Schlussminute nur noch zum 2:1-Endstand verkürzen. luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr