Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Auswärts nur Punktelieferant

Handball Auswärts nur Punktelieferant

Sie warten weiter auf den ersten Auswärtssieg: Verbandsligist HSG Schaumburg Nord II hat das Auswärtsspiel beim TSV Wietzendorf 29:33 (13:16) verloren.

Voriger Artikel
Fanslau ist fassungslos
Nächster Artikel
Der erste Sieg
Quelle: dpa

Handball. „Wir haben leider zu viele einfache Fehler gemacht“, erklärte HSG-Coach Sebastian Reichardt. Die habe Wietzendorf dann in einfache Tore umgemünzt, so Reichardt. Dabei spielte auch das Verbot von Haftmitteln eine Rolle. Aus der Oberliga unterstützte Alexander Müller die HSG-Reserve. Müller wurde von Wietzendorf zeitweise kurz gedeckt, erzielte ebenso wie Maximilian Dargel sieben Tore. Dargel half aus der Dritten aus und lieferte eine gute Leistung ab. 5:5, 10:13, zeitweise lag die HSG-Reserve vier Tore hinten.

Mit einer passenden Einstellung und wieder gutem Kampfgeist gelang dann das 24:23 (45.). Eine in wichtigen Momenten zu passive Abwehr war dann ursächlich für weitere leichte Tore der Gastgeber, der Gast fiel auf 25:29 zurück. „Wenn wir so weiter arbeiten, werden wir bald belohnt“, sagte Reichardt. HSG: Müller 7, Dargel 7, Redeker 6/3, Tatge 4, B. Kleine 2, C. Kleine 1, Blanke 1, Schulz 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr