Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Befreiungsschlag

Handball Befreiungsschlag

In der Herren-Regionsoberliga hat die Reserve der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg eingefahren.

Voriger Artikel
GIW reist in die Hansestadt
Nächster Artikel
In der Spitzengruppe
Quelle: dpa

Handball. Das Team von Trainer Bernd Fichtner bezwang die TSG Emmerthal II mit 36:24 (16:8).

 Da die Verbandsliga-Truppe an diesem Wochenende spielfrei hatte, konnte der HSG-Coach einige Verstärkungen aufbieten. Im Tor standen Florian Söhlke und Daniel Kaiser, zudem half Jan-Thorben Weidemann aus.

„Beide Torhüter zeigten eine starke Leistung. Das war schon die halbe Miete“, freute sich Fichtner. Über 5:4 setzten sich die Hausherren auf 11:5 ab. Zur Pause lag die HSG mit 16:8 in Führung. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste auf 25:19 verkürzen. Doch näher als sechs Tore kamen sie nicht heran. Emmerthal brach ein und die HSG gewann deutlich mit 36:24. Das könnte ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf sein. HSG II: Uhe 10, Tannhäuser 7, Handke 4, Waltemathe 3, Priebe 3, Jan-Thorben Weidemann 3, Köhnen 2, Schulte 2, Fabian Weidemann 2. seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr