Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Bork und Juchna führen TSV Hagenburg zum Remis

Hagenburg / Tischtennis Bork und Juchna führen TSV Hagenburg zum Remis

Der TTC Borstel sorgt in der Frauen-Verbandsliga weiter für Furore. Bei der SG Ronnenberg fuhr der Aufsteiger den vierten Sieg in Folge ein.

Voriger Artikel
Spielerisch und kämpferisch zum Auswärtssieg
Nächster Artikel
Wölpinghausen an der Spitze

Der Hagenburger Stefan Bork holt wichtige Punkte im Einzel.

Quelle: hga

Von Heinz-Gerd Arning. In der Landesliga rang der TSV Hagenburg dem Tabellenführer TSG Ahlten ein Remis ab ab und hielt die Option an der Spitze mitzuspielen offen. Frauen-Verbandsliga: SG Ronnenberg – TTC Borstel 2:8.

 Carmen Uecker spielte diesmal nur im Doppel, musste sich zusammen mit Christine Damke gegen Elke Sonntag/Martina Sowada 1:3 geschlagen geben. Das zweite Doppel war eine klare Sache für Yvonne Tielke/Melanie Rieke, die Andrea Viet/Imke Sowada keine echte Chance ließen.

 Damke verlor in der Folge ihr Einzel gegen Martina Sowada, das war der zweite und letzte Punkt für Ronnenberg. Tielke und Rieke wurden von Ronnenbergs Nummer eins Elke Sonntag gefordert. Es gab tolle Ballwechsel, Sonntag brachte viele Bälle zurück und es brauchte Geduld, bis die Punkte geholt waren. Vier Siege in Folge bedeuten auch die alleinige Tabellenführung, Borstel hat als einzige Mannschaft noch keinen Punkt abgegeben. Als nächster Gegner wartet am Samstag, 2. November, der TTV Geismar, dann endlich wieder mal in der Rolfshagener Sporthalle. Landesliga: TSV Hagenburg – TSG Ahlten 8:8.

 Beim Tabellenführer aus Ahlten ragten Martin Klotz und Lars Hebel heraus, die mit Siegen im Doppel und den Einzeln allein fünf der acht Punkte für die TSG holten. Aber auch Hagenburg hatte mit Stefan Bork und Gintautas Juchna an diesem Tag zwei glänzend aufgelegte Akteure in seinen Reihen. Mit vier Einzelsiegen führten Bork und Juchna die Seeprovinzler nach einem zwischenzeitlichen 0:3-Rückstand zu einer Punkteteilung.

 Beim 3:5 hielt Daniel Degener nach einem spannenden Match und dem Sieg über den Routinier Michael Kleber seine Mannschaft im Rennen. Beim 6:7 lieferten sich der Hagenburger Carsten Linke und der Ahltener Michael Kleber einen großen Kampf, den Linke im fünften Satz für sich entschied. Die beiden ausstehenden Partien wurden leistungsgerecht aufgeteilt, der TSV blieb auch im dritten Spiel der Saison ungeschlagen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr