Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Chancen nicht genutzt

Handball Chancen nicht genutzt

Der Unterschied war nicht groß, aber entscheidend: WSL-Regionsoberligist HSG Schaumburg Nord III unterlag beim Tabellenachten SV Alfeld II 25:28 (12:12) und steckt weiter in der Abstiegszone fest.

Voriger Artikel
Umstellungen fruchten
Nächster Artikel
MTV Großenheidorn in Lauerstellung
Quelle: Symbolfoto

Handball. „Es waren zwei, drei nicht genutzte Chancen“, erklärte HSG-Coach Christian Schrödter. In der Endphase verwarf die HSG zu viel. Schrödter zog das Positive aus der Niederlage: „Die Körpersprache und Einstellung stimmte.“

Der Spielbeginn aber nicht, wieder verschlief die HSG-Reserve den Start und lag 0:6 hinten. Schrödter nahm eine Auszeit, in deren Anschluss sich die HSG fing, die Einstellung kam und über 5:7 gelang zur Pause das 12:12. Wie schon in der Woche zuvor fehlte Torben Menzel in der zweiten Halbzeit. „Sehr fragwürdig“, nannte Schrödter die Rote Karte nach einem Foulspiel (25.). Damit fehlten beide Mittelmänner, Jano Fischer war verletzt ausgeschieden. Vom 16:13 und 16:16 ging es zum 21:21, ehe die Kräfte der HSG nachließen. Es folgten die entscheidenden Fehler.

HSG: Scheler-Eckstein 6, Stoyke 4, Stiller 4, Fischer 3, Schulz 3, Gebken 2, Meier 2, Matthias 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr