Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Daniel Stolper gewinnt im Speerwurf

Abendsportfest Daniel Stolper gewinnt im Speerwurf

Bei einem Abendsportfest in Minden hat Rekordjägerin Aida Stahlhut vom VfL Bückeburg erneut zugeschlagen und den altersklassenunabhängigen Schaumburger Kreisrekord der Frauen über 5000 Meter verbessert.

Voriger Artikel
Ausgezeichnete JSG-Junioren
Nächster Artikel
Drittligist gewinnt den Pokal

Daniel Stolper gewinnt das Speerwerfen mit 51,59 Metern.

Quelle: cwo

Leichtathletik (cwo). Sie unterbot die zwölf Jahre alte Bestmarke von Sabrina Geermann (Luhdener SV) um exakt zehn Sekunden auf nun 19:10,09 Minuten. Stahlhut pulverisierte dabei ihre eigene Bestzeit aus dem Vorjahr geradezu um fantastische 41 Sekunden. „Damit hat die Laufabteilung des VfL Bückeburg im Jahr 2015 nun schon 13 Kreisrekorde aufgestellt“, berichtet Abteilungsleiter Jobst von Palombini sichtlich stolz. „Aida verbesserte die Frauenrekorde über 3000 Meter, 5000 Meter, im Straßenlauf über fünf und zehn Kilometer sowie im Marathon. Nach der Rechnung des Kreis-Leichtathletik-Verbandes erzielte sie also schon 10 Kreisrekorde in diesem Jahr, da sie sowohl die Altersklassemarken der W 30 als auch die Gesamtfrauenrekorde knackte.“

 Von Palombini selbst siegte in Minden ebenfalls. Er gewann das 5000-Meter-Rennen der Altersklasse M45 in 19:04,16 Minuten. Dirk Gaarmann wurde in 20:03,13 Minuten Zweiter in der Altersklasse M40, Rico Beier (M40) siegte in 2:20,18 Minuten über 800 Meter. Schnellster Schaumburger über 5000 Meter war Alexander Patzak von der VT Rinteln, der die Strecke in 18:42,93 Minuten zurücklegte.

 Daniel Stolper vom MTV Messenkamp gewann das Speerwerfen mit guten 51,59 Metern und belegte im Kugelstoßen (13,72 Meter) und Diskuswerfen (34,66 Meter) der Männer jeweils Rang zwei. Marcel Schulz von der SG Rodenberg kam im Diskuswerfen mit 32,78 Metern auf Rang vier. Benedikt Brill von der VT Rinteln erreichte bei seinem ersten Wettkampf mit 8,44 Metern Rang vier im Kugelstoßen. Im Hammerwerfen siegte Marcel Weidlich (VfR Evesen) mit starken 50,97 Metern vor Bruder Fabian, der den Hammer 46,27 Meter weit schleuderte.

 In der Altersklasse M20 gewann Yannick Louis Bock von der SG Rodenberg das Weitspringen mit 5,69 Metern und Oliver Hampel von der VT Rinteln das Speerwerfen mit 35,10 Metern. Marco Schulz (TWG Nienstädt/Sülbeck) gewann in der Altersklasse U18 das Diskuswerfen mit 36,47 Metern, wurde Zweiter im Kugelstoßen (13,35 Meter) und Dritter im Speerwerfen (47,56 Meter). Im Speerwerfen hatte im vereinsinternen Duell diesmal Hannes Hänsler die Nase vorne, der mit 49,23 Metern Rang zwei belegte.

 André Schmidt (TWG Nienstädt/Sülbeck) übersprang im Hochsprungwettbewerb M15 gute 1,60 Meter und stieß die Kugel 11,23 Meter weit. Ole Harms vom MTV Messenkamp gewann den Weitsprungwettbewerb mit guten 5,22 Metern. Mehrkämpfer Thorben Hast beschränkte sich in Minden auf die Laufstrecken. Er gewann den 100-Meter-Lauf M14 in 12,65 Sekunden und den 800-Meter-Lauf in neuer Schaumburger Kreisrekordzeit von 2:13,92 Minuten. In der Altersklasse M13 gewann John-Friedemann Ahnefeld (TWG Nienstädt/Sülbeck) das Kugelstoßen mit 11,84 Metern vor Sören Klose vom VfR Evesen (11,20 Meter). Klose siegte im Hammerwerfen mit beeindruckenden 55,45 Metern. Seine Mutter Kirsten Münchow gewann das Hammerwerfen der Frauen mit starken 53,66 Metern.

 Bei den 13-jährigen Mädchen siegte Finnja Kreie von der TWG Nienstädt/Sülbeck im 800-Meter-Lauf (2:53,74 Minuten) und Weitsprung (4,19 Meter). In der Altersklasse W12 teilten Ilka Niemann (MTV Messenkamp) und Lara Bruns die Siege untereinander auf. Niemann siegte im 75-Meter-Sprint in schnellen 10,58 Sekunden und im Hochsprung mit übersprungenen 1,40 Metern. Bruns gewann den Weitsprungwettbewerb mit 4,44 Metern und das Kugelstoßen mit 7,17 Metern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr