Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Der Bessere gewinnt

Fußball / Landesliga +++ mit Video Der Bessere gewinnt

Der FC Stadthagen hat das Bezirksliga-Derby beim SC Rinteln mit 2:0 gewonnen.

Voriger Artikel
VfL lässt Überraschung zu
Nächster Artikel
Frädermann bestraft Stellungsfehler

FC-Abwehrchef Timo Kuhnert (Mitte) setzt sich gegen Alexander Rogowski (links) und Florim Mustafa durch. Der gute Schiedsrichter Ralf Krömer beobachtet die Szene.

Quelle: ph

Fußball (jö). Der FC wird in die Landesliga aufsteigen, soviel steht fest. Wenn nicht in dieser Saison, dann in der nächsten. Denn in der Kreisstadt wächst unter der Regie von Trainerarchitekt Steffen Mitschker eine Mannschaft zusammen, die fußballerisch, aber auch vom inneren Zusammenhalt her für höherwertigere Aufgaben geeignet ist. Wer eine Erklärung dafür sucht, dass der FC Stadthagen immer noch ungeschlagen ist, fand sie gestern auf dem Rintelner Steinanger. Der FC Stadthagen fuhr in selbstverständlichster Weise einen verdienten 2:0-Sieg ein, ohne Schnickschnack, sondern mit ordentlichen Kombinationen, mit hoher Laufbereitschaft und mit einer soliden taktischen Ausrichtung.

 Der FC war damit auch beim SC Rinteln im wahrsten Wortsinn unschlagbar. Die Niederlage war für die Platzherren kein Beinbruch, zumal auch die Mannschaft von Trainer Duran Gök punktuell ganz gute Szenen hatte, motiviert bei der Sache war und nicht vollends enttäuschte. Doch schon in der ersten Halbzeit wurde deutlich, dass der Tabellenzweite die bessere Spielanlage hat, dass seine Aktionen durchdachter sind. Die Stadthäger Führung war aus Rintelner Sicht allerdings ärgerlich. Als Paskal Fichtner dem Ball nicht entgegenging, nutzte Kevin Wöbbeking das zum 1:0 (10.).

 Man musste danach genau hinschauen, um die fußballerische Überlegenheit des FC Stadthagen auszumachen. Bei den Gästen lief der Ball über zahlreiche Stationen, beim SC Rinteln war meist schon bei der zweiten Schluss. Die Kreisstädter waren technisch besser, ballsicherer und vor allem in der Offensive besser besetzt. Der trickreiche Lennard Heine, der schnelle Tanis Niemeier, der technisch starke Wöbbeking und der gut mitspielende Vito Caliandro – so viel Potenzial besaß Rinteln nicht. Bei den Platzherren entstanden die gefährlichsten Angriffsszenen meist aus Einzelaktionen von Alexander Rogowski, so wie in der 59. Minute, als er frei aus sieben Metern scheiterte. Allerdings hatte das Gespann um den ansonsten gewohnt souveränen Schiedsrichter Ralf Krömer vorher bei einem Einwurf falsch entschieden. Mit einem 1:1 wäre es womöglich noch einmal spannend geworden, so aber strebte der FC Stadthagen einem sichereren Erfolg entgegen. Als Heine in der 61. Minute drei Mann ausspielte, der Ball zu Caliandro passte und der auf 2:0 erhöhte, da war das meiste passiert im Derby.

 „Für uns war wichtig, dass wir noch vor dem Winter die 40 Punkte vollmachen“, meinte Mitschker nach Spielschluss. „Langsam ist der Akku leer, langsam kann die Winterpause kommen.“

SC: Willers, Yannik Walter, Mustafa (80. Franjic), Ivo-Niklas Walter (63. Kraschewski), Dirks, Rogowski, Quindt (65. Schmidt), Kurka, Akkus, Fichztner, Gök.

FC: Bjarne Mücke, Kuhnert, Klose, Kilinc, Obst (22. Gottwald), Khodr, Caliandro (71. Holz), Niemeier, Renke Mücke, Wöbbeking, Heine.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr