Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Drittligist gewinnt den Pokal

Sparkassen-Schaumburg-Cup Drittligist gewinnt den Pokal

 Der Drittligist GSV Eintracht Baunatal hat den ersten Tag des Sparkassen-Schaumburg-Cups ohne Niederlage souverän gewonnen. Die Überlegenheit des Zweitliga-Absteigers zeigte sich schon im ersten Spiel gegen den ATSV Habenhausen. Die Bremer, in der vergangenen Saison in die 3. Liga aufgestiegen, war mehr oder weniger chancenlos.

Voriger Artikel
Daniel Stolper gewinnt im Speerwurf
Nächster Artikel
MTV Großenheidorn gewinnt

Johannes Sonneborn (Mitte) erzielt ein Tor für Gastgeber HSG Schaumburg Nord, der sich gegen die klassenhöheren Teams wacker schlägt. hga

Handball (hga). Mit dem TS Großburgwedel spielte sich eine bekannte Drittligamannschaft auf den zweiten Rang. TS-Coach Jürgen Bätjer hatte eine junge Mannschaft aufgeboten, die gegen Habenhausen ein Remis holte, den einzigen Sieg im Auftaktspiel gegen den Gastgeber verbuchte.

 16:23 unterlag die HSG Schaumburg Nord gegen die Hannoveraner. Für HSG-Coach Jörg Hasselbring war es das Streichergebnis des Tages. „Wir haben uns im ersten Spiel halt schwergetan“, erklärte Hasselbring. Im nächsten Spiel gegen Habenhausen steigerte sich seine Mannschaft erheblich, spielte gegen den Drittliga-Aufsteiger auf Augenhöhe und gewann 24:23. Es blieb der einzige Sieg, der aber reichte, um Habenhausen auf den vierten Platz zu verweisen. „Das Abschneiden ist in Ordnung“, meinte Hasselbring zum dritten Platz.

 Seine Mannschaft habe sich von Spiel zu Spiel gesteigert, so der HSG-Coach. „Wir haben viel ausprobiert, das Wichtigste ist, dass sich keiner verletzt hat“, resümierte Hasselbring den ersten Turniertag. Die Einzelergebnisse: Die Abschlusstabelle:

 HSG Schaumburg Nord – TS Großburgwedel 16:23, ATSV Habenhausen – GSV Eintracht Baunatal 17:24, HSG Nord – Habenhausen 24:23, Großburgwedel – Baunatal 15:21, Baunatal – HSG Nord 27:24, Habenhausen – Großburgwedel 26:26. 1. GSV Eintracht Baunatal 72:56-Tore/6:0-Punkte, 2. TS Großburgwedel 64:63/3:3, 3. HSG Schaumburg Nord 64:73/2:4, 4. ATSV Habenhausen 66:74/1:5.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr