Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Eiselt schnürt einen Sechserpack

Fußball Eiselt schnürt einen Sechserpack

Wenige Tage nach dem 1:5 im Kreispokal hat der SV Victoria Lauenau in der Kreisliga gegen den TSV Algesdorf eine weitere Klatsche bezogen: Mit 7:1 (3:0) überrollt der TSV die Gastgeber und hat mit dem sechsfachen Torschützen Sebastian Eiselt den Spieler des Tages im Kader.

Voriger Artikel
Tag des Mädchenfußballs in Rodenberg
Nächster Artikel
VfR erwacht aus Lethargie

Und noch ein Tor: Der Algesdorfer Stürmer Sebastian Eiselt umkurvt SV-Keeper Niklas Klose und erzielt einen weiteren Treffer.

Quelle: hga

Von Heinz-Gerd Arning

Fußball. „Wir lassen jetzt mal die Kirche im Dorf“, trat TSV-Coach Marco Gregor nachdrücklich auf die Euphoriebremse. Lauenau stellte den Gast vor keinerlei echte Herausforderung. „Wir hatten uns das ganz anders vorgestellt“, meinte SV-Coach Lars Glashagen. Man habe es nicht hinbekommen, in der Defensive eine Überzahl herzustellen, so Glashagen.

 Die erste Halbzeit bestand zu einem großen Teil aus Ballgeschiebe und wenig Druck im Aufbauspiel auf beiden Seiten. Allerdings gelang es dem TSV, die Gastgeber dreimal mit einem simplen Steilpass auf Eiselt zu überrumpeln, der Torjäger traf mit einem lupenreinen Hattrick zum 3:0-Halbzeitstand (14., 35., 41.). Nach dem 1:0 wurde der TSV so phlegmatisch, dass Gregor in der Pause seiner Mannschaft mitteilte: „Wir schlafen hier gleich ein.“

 Gregor reagierte, wechselte in der Pause David Glawion für Matthias Hantke ein, fortan war Zug im Algesdorfer Spiel. Glawion und Eiselt spielten Lauenau allein schwindelig. Glawion legte zweimal mustergültig für Eiselt auf, der ohne Probleme zum 4:0 (55.) und 7:1 (90.) traf, das 6:0 folgte wieder auf einen Steilpass (78.). Zwischendurch traf Glawion zum 5:0 (70.). Carlo Schönhardt gelang der Ehrentreffer zum 1:6 (85.) für Lauenau. SV:

 Klose, Pierre Schumacher (46. Schönhardt), Benedikt Fischer (73. Herschbach), Lars Stegemann, Jonas Fischer, Bürgel, Rene Schumacher, Siekmann, Bräunig, Rauf, Bräuning (60. Simon Stegemann). TSV:

 Schmidtbauer, Harmening, Sölter, Henning Strumpel, Knorr (68. Busse), Hantke (46. Glawion), Irmscher, Bytomski, Eiselt, Reinecke (78. Balke), Ulbrich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr