Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Elf Tore beim Stadtduell

Fußball Elf Tore beim Stadtduell

Durch einen 1:0-Erfolg bei der Reserve des TSV Algesdorf verteidigte der TSV Steinbergen die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse.

Voriger Artikel
Gastgeber holt den Schaumburg-Cup
Nächster Artikel
TSV Eintracht Exten wird schwindelig gespielt

Im Stadtduell behält der MTV Juventus Obernkirchen mit 7:4 die Oberhand gegen die Zweitgarnitur des SVO.

Quelle: ph

Fußball. Im Verfolgerduell setzte sich der Tabellenzweite MTV Rehren A.R. mit 7:3 gegen den Dritten TuS Jahn Lindhorst durch.

MTV Rehren A.R. II – TuS Jahn Lindhorst 7:3. Thomas Meyer-Peter brachte den Gastgeber in Führung (16.). Per Doppelschlag baute Angelus Meyer die Führung auf 3:0 aus (20. und 22.). Pascal Schaper war nur drei Minuten später zum 4:0 erfolgreich. Steffen Salla nutzte die erste Lindhorster Möglichkeit zum 1:4 (42.), doch bereits im Gegenzug stellte Meyer den 5:1-Pausenstand her. Auch nach dem Seitenwechsel spielte der MTV zunächst ungebremst auf. Martin Sievert (57.) und Meyer-Peter (60.) bauten den Vorsprung auf 7:1 aus. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ es die Elf nun langsamer angehen, und der Gast, der nach einer roten Karte für Florian Bönisch ab der 28. Minute nur noch zehn Spieler auf dem Feld hatte, konnte durch Tore von Salla (66.) und Torben Weirich (72.) die Niederlage etwas freundlicher gestalten.

TSV Algesdorf II – TSV Steinbergen 0:1. Immer einen Schritt schneller als ihre Gegner waren die Spieler des Spitzenreiters. Der Gast, der in der Abwehr kompakt und sicher stand, vergab einige gute Tormöglichkeiten zu überhastet. Nach torloser erster Halbzeit fiel das Tor des Tages in der 54. Minute. Nach einem langen Ball über die Abwehr stand Krystian Wachta völlig frei vor dem Tor und hatte keine Mühe, das Leder über die Linie zu schießen.

VfL Bückeburg III – SC Rinteln II 2:3. Fabio Battaglia legte für die Gastgeber das 1:0 vor (22.). Unmittelbar vor dem Pausenpfiff erzielte Christopher Hope den Ausgleich. Als der Bückeburger Rabia Khodr nach einer roten Karte vorzeitig den Platz verlassen musste (59.) und sich das Team noch nicht neu eingestellt hatte, nutzte der Gast die Gunst der Stunde und zog durch einen Doppelschlag von Saip Saljihu (60.) und Christopher Hope (64.) auf 3:1 davon. Pascal Büsing konnte per Foulelfmeter nur noch zum 2:3-Endstand verkürzen (71.).

SV Obernkirchen II – MTV Juventus Obernkirchen 4:7. Den 0:1-Rückstand durch Mustafa Khodr (11.) glich Mark Howe (21.) aus. Daniele Sabatino war zum 2:1 erfolgreich (39.), Khodr (40.) erzielte mit seinem zweiten Treffer das 2:2. Mohammed Ghonaim sorgte für die knappe Pausenführung (41.) des MTV. Der Gastgeber bäumte sich auf und kam durch Howe zum 3:3 (57.). Nach der erneuten Gästeführung durch Tolga Altunsöz (67.) gab der SVO seinen Widerstand auf. Max Hildebrandt erhöhte auf 5:3 (72.). Altunsöz (78.) und Giuseppe Battaglia per Foulelfmeter (82.) bauten den Vorsprung auf 7:3 aus. Sabatino konnte in der Nachspielzeit nur noch zum 4:7-Endstand verkürzen.

TSV Krankenhagen – TSV Hagenburg II 3:5. Bis zur 55. Minute hatten die Hausherren die Begegnung sicher im Griff. Nach dem Platzverweis für René Dresenkamp verlor die Elf ihre spielerische Linie und ihre Souveränität. Dresenkamp (8.) und Mirco Raumann (37.) brachten den Gastgeber mit 2:0 in Front. Steffen Beyer erzielte den 1:2-Pausenstand (59.). Mit seinem zweiten Treffer baute Dresenkamp die Führung auf 3:1 aus (51.). Nach dem erneuten Anschlusstreffer durch Jan Scholz (60.) begann der Gast, gegen den dezimierten Gegner endlich zu kämpfen. Chris Gerdau glich zum 3:3 aus (63.) doch in der Schlussphase erzielten Steffen Beyer (72.) und Scholz (77.) die Hagenburger Siegtreffer.

SG Liekwegen-Sülbeck – VfR Evesen II 1:1 abgebrochen. Land unter in Liekwegen. Ein Gewitterschauer mit Starkregen veranlasste den Schiedsrichter, die Begegnung nach einer längeren Wartezeit in der 35. Minute wegen Unbespielbarkeit des Platzes beim Stande von 1:1 abzubrechen.

SC Stadthagen – SC Deckbergen-Schaumburg 7:0. Eine Halbzeit lang wirbelte der Aufsteiger den SC durcheinander. Mit einem lupenreinen Hattrick erzielte Gökhan Aydin die 3:0-Führung (10., 15, und 34.). Hasan Tekin war zum 4:0-Pausenstand erfolgreich (40.). Auch als die Stadthäger nach dem Seitenwechsel einen Gang zurückschalteten, erspielte sich der Gast kaum eine nennenswerte Tormöglichkeit. Per Doppelschlag bauten Süleyman Kahraman (75.) und Cemail-Resit Karaca (78.) die Führung auf 6:0 aus. Burak Deveboy erhöhte in der Schlussminute auf 7:0.

TuS Südhorsten – TuSG Wiedensahl 3:2. Marvin Boyungs (22.) brachte den Gast in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Kay Frederking (35.) war zum 1:1-Pausenstand erfolgreich. Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel sorgte erneut Frederking dafür, dass nun die Südhorster vorne lagen. Nach dem Ausgleich durch Nico Wollny (66.) übernahmen die Gastgeber wieder die Initiative und wurden zur spielbestimmenden Mannschaft. Fünf Minuten vor dem Abpfiff erzielte Patrick Möller den verdienten Siegtreffer für den TuS.luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr