Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Eng, aber nicht unmöglich

Handball Eng, aber nicht unmöglich

Der WSL-Regionsoberligist MTV Großenheidorn II hat den Tabellendritten MTV Rohrsen zu Gast. „Ich hoffe, dass wir uns revanchieren können“, erklärt MTV-Coach Patrick Robock mit Blick auf die knappe 25:26-Hinspielniederlage.

Voriger Artikel
Hoffnungen ruhen auf Lindsay
Nächster Artikel
Die Tabellenführer warten
Quelle: Symbolfoto

Handball. Der Trainer erwartet auch in eigener Halle ein knappes Spiel. Es würde eng werden, so Robock, „aber nicht unmöglich“.

Die Anforderungen sind überschaubar, aber nicht ganz einfach. Im Angriff müssen die Seeprovinzler konsequent abschließen, in der Abwehr zumindest die Leistungen aus der jüngeren Vergangenheit abrufen. Das sollte machbar sein, schließlich steht die Oberliga-Reserve auf Platz vier nur zwei Punkte hinter dem Gast.

Anwurf: Sa., 17 Uhr. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr