Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Erster Saisonsieg für TSV Krankenhagen

Fußball / 1. Kreisklasse Erster Saisonsieg für TSV Krankenhagen

Durch einen 5:0-Erfolg über den SC Deckbergen-Schaumburg behauptete der TSV Steinbergen die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse.

Schlusslicht TSV Krankenhagen feierte nach zwölf Niederlagen beim 6:4 in Obernkirchen den ersten Sieg in dieser Saison. TSV Algesdorf II – MTV Rehren A.R. II 4:1.

 Lars Metzner (22.) brachte den Gast in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Per Foulelfmeter erzielte Julian Langen den 1:1-Pausenstand (44.). In der 52. Minute nahm Sebastian Söhle einen langen Abschlag von Torwart Jan Kölling auf und war mit einem trockenen Schuss von der Strafraumgrenze zum 2:1 erfolgreich. Auch in Unterzahl nach einer Ampelkarte für Peter Mynarek bestimmte der TSV weiterhin das Spielgeschehen. Erneut Söhle baute die Führung auf 3:1 aus (72.). Nach einem Pass von Söhle stellte Mathias Britz in der 81. Minute den 4:1-Endstand her. VfR Evesen II – TuSG Wiedensahl 2:0.

 Zu einem schwer erkämpften Arbeitssieg kam die Evesener Reserve über die TuSG Wiedensahl. Nach einem Doppelpass mit Kai Schneider brachte Bojan Zecevic den Gastgeber zur Pause mit 1:0 in Führung (15.). Gegen eine im Sturm harmlose TuSG war erneut Zecevic nach einem Zuspiel von Tobias Wirts zum 2:0-Endstand erfolgreich (83.). SV Obernkirchen II – TSV Krankenhagen 4:6.

 Jubel beim TSV Krankenhagen. Nach zwölf Niederlagen feierte die Elf in Obernkirchen endlich den ersten „Dreier“ in dieser Saison. Der Gastgeber begann die Begegnung gegen das Schlusslicht offensiv und ging durch Artur Jerger (8.) früh mit 1:0 in Führung. Maik-Dustin Linde war zum 2:0 erfolgreich (22.). Mirko Schulz erzielte den 3:0-Pausenstand (41.). Nach dem 3:1 durch Johannes Hänke wurde der TSV zur klar spielbestimmenden Mannschaft. Nico Grewe verkürzte nur vier Minuten später auf 2:3. In einer hektischen Phase sah der Obernkirchener Mike Rethmeier die Rote Karte und der Krankenhäger Steffen Redeker die Ampelkarte (56.). Ihnen folgte der Krankenhäger Jan Reese (61.) nach einer weiteren Roten Karte. Als sich die Gemüter wieder beruhigt hatten, baute Marc Bulmahn die Führung auf 4:2 aus (66.). Nach dem erneuten Anschlusstreffer durch Hänke (80.) setzte der TSV auch in Unterzahl alles auf eine Karte. Per Foulelfmeter erzielte Christian Puppich den 4:4-Ausgleich (88.). Nur eine Minute später schloss Mathias Krebs einen Konterangriff mit dem 5:4 ab und in der Nachspielzeit fiel durch Hergen Böttger der Treffer zum letztlich verdienten 6:4-Endstand. SC Rinteln II – TuS Lindhorst 0:5.

 Unter Wert geschlagen wurde der Gastgeber bei der deutlichen Heimniederlage. Als der Rintelner Zafer Dandiboz in der 28. Minute per Elfmeter nur den Pfosten des Lindhorster Gehäuses traf, brachte Julian Sennholz den Gast nur eine Minute später per Abstauber mit 1:0 in Führung. Im Anschluss an eine Ecke erzielte Markus Bruns per Kopfball den 2:0-Pausenstand (45.). Jan Dudek (57.) baute die Gästeführung auf 3:0 aus. Nach dem 4:0 durch Hendrik Bunge (62.) stellte Torben Weirich eine Minute vor dem Abpfiff den 0:5-Endstand her. VfL Bückeburg III – TuS Südhorsten 1:2.

 Klassisch ausgekontert wurde der spielbestimmende Gastgeber vom TuS Südhorsten. Nach torloser erster Halbzeit brachte Kay Frederking den Gast mit 1:0 in Führung (72.). Nur drei Minuten später war Dennis Liebig per Foulelfmeter zum 2:0 erfolgreich. Aleksander Arsov konnte nur noch zum 1:2-Endstand verkürzen (80.). TSV Steinbergen – SC Deckbergen-Schaumburg 5:0.

 Recht schwer tat sich der Spitzenreiter bis in die Schlussphase. Durch Max Babakin (26.) führte der TSV zur Pause nur mit 1:0. Bis zur 68. Minute stemmte sich der Gast gegen die drohende Niederlage, dann sorgte ein Doppelschlag für die Entscheidung. Nach dem 2:0 durch Jannik Sasse (68.) erhöhte Babakin nur drei Minuten später auf 3:0. Der SC gab sich nun geschlagen und musste durch einen weiteren Doppelschlag von Felix Mehrens (77.) und Krystian Wachta (80.) noch zwei Tore hinnehmen. TSV Hagenburg II – SC Stadthagen 2:2.

 In einer kampfbetonten und streckenweise sehr aggressiven Begegnung erwischte der Gast den besseren Start und ging bereits nach fünf Minuten durch Ismail Topcu mit 1:0 in Führung. Der Gastgeber steckte diesen frühen Rückstand unbeeindruckt weg und kam durch Andreas Deschka (14.) zum 1:1-Ausgleich. Nur fünf Minuten später brachte erneut Topcu den SC in Führung. Durch den Treffer zum 2:2-Ausgleich von Daniel Kleiber (35.) stand das Endergebnis bereits zur Pause fest. Der Stadthäger Muharrem Tas (38.) und der Hagenburger Ali Louati (75.) mussten nach Ampelkarten den Platz verlassen. SG Liekwegen/Sülbeck – MTV Obernkirchen 2:3.

 Max Hildebrandt brachte den Gast in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung (9.). Benjamin Giesker war nur vier Minuten später zum 1:1-Ausgleich erfolgreich. In der 22. Minute unterlief Patrick Struckmeier ein Eigentor zum 1:2-Pausenstand. Per Foulelfmeter war Jens Cording für den im zweiten Spielabschnitt klar tonangebenden Gastgeber zum 2:2-Ausgleich erfolgreich (69.). In der 75. Minute schloss Max Hildebrandt einen Konterangriff mit dem Obernkirchener Siegtreffer ab.luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben