Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Es fehlt an Qualität

HSG Schaumburg: Klassenerhalt weiter in Gefahr Es fehlt an Qualität

Der Verbandsligist HSG Schaumburg Nord II hat beim MTV Müden/Örtze durch eine 28:38 (12:19)-Auswärtsniederlage einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt einstecken müssen.

Voriger Artikel
Röbbecke trifft siebenmal
Nächster Artikel
Zwei Matchbälle vergeben
Quelle: Tobias Landmann

Handball. Ohne Unterstützung aus der Oberliga gelang es der HSG-Reserve nicht, die Ausfälle von Tim Brockmann und Claas Redeker zu kompensieren. „Uns fehlt es an Durchschlagskraft, an Qualität im Rückraum“, erklärte HSG-Coach Sebastian Reichardt. Doppelt schwer wog die Niederlage durch die Tatsache, dass es eine Pleite gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt war.

Die HSG-Reserve lag schnell 2:6 (7.) und 7:13 hinten. „Wir haben den Start komplett verpennt“, sagte Reichardt. Dazu kamen drei verschossene hundertprozentige Chancen und eine eher schläfrig wirkende Abwehr. Müden habe besser gespielt und den größeren Siegeswillen gezeigt, so Reichardt. „Wir müssen jetzt einfach weitermachen“, meinte der Trainer in Hinsicht auf das am kommenden Wochenende steigende Derby gegen die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf.

HSG: Tatge 6, C. Kleine 6, B. Kleine 6, Steinert 5/4, Grabanica 2, Blanke 1, Peter 1, Philipps 1.hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr