Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
FC-Keeper Ciro Miotti findet Kevin Trapp gut

Fußball FC-Keeper Ciro Miotti findet Kevin Trapp gut

Heute startet die Bundesliga in die neue Saison. Der FC Bayern München erwartet als Titelverteidiger zum Auftakt den VfL Wolfsburg.

Voriger Artikel
Homeier springt zu Gold
Nächster Artikel
Hüseyin Özel ist der Held der Woche

FC-Keeper Ciro Miotti grübelt: Wie ist die Transfersumme von 100 Millionen Euro beim Bundesligatrainer am besten angelegt?

Quelle: hga

Fußball. Da wird es Zeit, sich noch für das beliebte Online-Spiel Bundesligatrainer anzumelden. So wie Ciro Miotti, Torhüter des Bezirksligisten FC Stadthagen.

 Jedem Teilnehmer stehen 100 Millionen Euro Transfersumme zur Verfügung, um einen möglichst aussichtsreichen Kader zusammenzustellen. Es lohnt sich, denn außer zahlreichen anderen attraktiven Preisen winkt als Sonderpreis ein Seat Ibiza im Wert von mehr als 18000 Euro.

 Miotti bietet als Torhüter den Frankfurter Kevin Trapp auf: „Den finde ich gut, der bringt alles mit.“ In der Abwehr würde Miotti gerne mit Jérôme Boateng und Dante vom FC Bayern München auflaufen. „Die sind aber zu teuer“, sagt der FC-Keeper und schwenkt um: „Ich nehme Nikolce Noveski vom FSV Mainz 05. Das ist ein Schnäppchen, denn der spielt eigentlich immer.“ Stimmt, Noveski kostet nur eine Million Euro und war in der vergangenen Saison einer der zweikampfstärksten Abwehrspieler. Als weitere Abwehrspieler kauft Miotti die Dortmunder Erik Durm und Lukasz Piszcek ein. Weltmeister Durm kostet fünf Millionen, der etablierte Pole dagegen 12,5 Millionen.

 Im Mittelfeld vertraut Miotti auf eine Wolfsburger Achse. Luiz Gustavo, Ivan Perisic und Aaron Hunt sollen es richten. Dazu gesellt sich der Schalker Shootingstar Max Meyer, der mit satten 15 Millionen Euro zu Buche schlägt. Im Angriff stellt der 32-Jährige den Mönchengladbacher Max Kruse und den verletzungsanfälligen Kölner Patrick Helmes auf. „Dazu nehme ich noch Joselu von Hannover 96. Der ist torgefährlich“, sagt Miotti. Auf den italienischen Landsmann Ciro Immobile verzichtet Miotti: „Der ist zu teuer – wird aber seine Tore machen.“ Damit sind die 100 Millionen Euro ausgegeben.

 Die Elf von Ciro Miotti: Trapp, Durm, Noveski, Piszcek, Meyer, Gustavo, Perisic, Hunt, Kruse, Joselu, Helmes. Ersatzbank: Drobny, Badstuber, Reinhardt, Andreasen.

 Im Internet unter www.sn-online.de sind Anmeldungen zum Bundesligatrainer möglich.uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr