Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
FC Stadthagen feiert Wiedersehen mit Ex-Trainer Lars Reuther

Stadthagen/Niedernwöhren / Fußball-Bezirksliga FC Stadthagen feiert Wiedersehen mit Ex-Trainer Lars Reuther

Der FC Stadthagen trifft am Mittwoch, 21. April, um 18.30 Uhr auf den Nachbarn TuS Niedernwöhren.

Voriger Artikel
TSV Bückeberge muss schnell reagieren können
Nächster Artikel
Torsten Menzer hofft auf Rehrener Selbstheilung

Aus „blau“ wurde „rot“: Im Winter zog Lars Reuther (rechts) das Trikot des FC Stadthagen aus und heuerte beim TuS Niedernwöhren an. © ph

Bezirksliga (uk). Es hätte für den FC am vergangenen Sonntag ein toller Nachmittag werden können: Tabellenführer geschlagen und den Klassenerhalt so gut wie in der Tasche. Aber daraus wurde nichts. In drei Minuten kassierten die Kreisstädter noch drei Gegentore.

„Es gibt im Fußball Dinge, die man nicht erklären kann“, sagt FC-Trainer Steffen Mitschker. Aber er sei fest davon überzeugt, dass sein Team den Schock verdauen und die bittere Niederlage wegstecken werde. Es seien nach dem Spiel keine bösen Worte gefallen, man sei einfach fassungslos gewesen. Er wolle die Fehler im Training aber ansprechen, so der Coach.

Wenn man aus diesem verkorksten Spiel gegen den FC Eldagsen überhaupt etwas Positives herausziehen kann, dann ist es die Vermutung, dass beim FC keiner abhebt. „Es hätte die Gefahr bestanden, dass wir den Tabellenletzten aus Niedernwöhren auf die leichte Schulter nehmen“, vermutet Mitschker und fordert: „Ich möchte von meinen Spielern hundertprozentigen Einsatz sehen. Wir wollen diese Pleite ausbügeln.“

Das wird nicht einfach, auch nicht gegen das sieglose Schlusslicht. Dessen Trainer heißt Lars Reuther, bis zum Winter noch Übungsleiter beim FC Stadthagen. Reuthers Abgang beim Tabellenelften ist nicht geräuschlos über die Bühne gegangen. Der Spielertrainer wird seine neue Mannschaft bis in die Haarspitzen motivieren. Der TuS Niedernwöhren hat sich in der Rückrunde stabilisiert, ist nicht mehr die Schießbude der Liga.

Die Mannschaft wird regelmäßig mit Spielern aus der Reserve und den A-Junioren aufgefüllt. Die Jungs kämpfen bis zum Umfallen und machen ihre Sache gut. Aber es fehlt immer noch der erste Saisonsieg. Was gäbe es für Reuther und seine Jungs Schöneres, als eben diesen heiß ersehnten ersten Erfolg beim FC im Jahnstadion einzufahren?

Das hätte dem FC gerade noch gefehlt, denn dann wäre der bereits sicher geglaubte Klassenerhalt wieder in Gefahr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr