Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
FC ist vorbereitet

Stadthagen / Bezirksliga FC ist vorbereitet

Das wird nicht einfach: Der Tabellendritte FC Stadthagen reist am Sonntag um 14 Uhr zum erstarkten Nachbarn TSV Barsinghausen. Nach der Niederlage in Evesen und dem Remis im Derby gegen den VfL Bückeburg II ist der FC nun in Barsinghausen gefordert, die gute Ausgangslage nicht zu verspielen.

Voriger Artikel
„Wir wollen Wunstorf richtig ärgern!“
Nächster Artikel
Offensivspektakel

Von Uwe Kläfker. FC-Trainer Steffen Mitschker geht davon aus, dass die Partie auf Kunstrasen ausgetragen wird, was die Aufgabe nicht unbedingt erleichtert. „Wir sind auf alles vorbereitet“, sagt Mitschker, räumt aber ein, als FC-Trainer noch nicht in Barsinghausen gewonnen zu haben: „Es wird Zeit.“

 Die Gastgeber haben vor einigen Wochen den Trainer gewechselt. Seit Carlo de Cosmo wieder am Ruder ist, hat sich „Basche“ stabilisiert, die letzten beiden Spiele gewonnen. „Das ist eine gute Riege. Ich hatte sie schon vor der Saison auf dem Zettel, das scheinen sie nach dem Trainerwechsel zu bestätigen. Es wird keine einfache Aufgabe“, sagt Mitschker.

 Im Spiel gegen die VfL-Reserve war der FC-Coach mit der 1. Halbzeit zufrieden. „Nach der Pause waren wir weg, haben uns kaum noch Chancen erspielt. Da müssen wir mit dem späten Ausgleich zufrieden sein“, sagt Mitschker. Man habe nach der Pause den mit einer Oberschenkelzerrung verletzten Gorancho Georgiev vermisst, so der Coach. Ob Georgiev in Barsinghausen zum Einsatz kommen wird, wollen die FC-Verantwortlichen kurzfristig entscheiden. „Mal sehen, ob wir das Risiko eingehen werden“, sagt Mitschker.

 Mit dem bislang Erreichten ist Mitschker zufrieden, „wir liegen über dem Soll.“ Das sei vor der Saison nicht zu erwarten gewesen, so der Trainer. „Aber der Erfolg ist uns nicht zugeflogen“, erklärt Mitschker.

 In Barsinghausen soll möglichst eine neue Serie gestartet werden. Dafür spricht, dass das Spiel kein klassisches Derby ist. „In den Derbys sind gegen uns alle Mannschaften heiß wie Frittenfett. Gegen andere Mannschaften tun wir uns etwas leichter“, hat der FC-Coach erkannt und führt selbstbewusst fort: „Wir gehören ins obere Tabellendrittel.“

 Gorancho Georgiev ist angeschlagen, ansonsten stehen Mitschker alle Spieler zur Verfügung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr