Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
FSG kommt nicht in die Zweikämpfe

Frauenfußball / Landesliga FSG kommt nicht in die Zweikämpfe

 In der Landesliga hat die FSG Lauenhagen/Pollhagen-Nordsehl das Auswärtsspiel beim TuS Sulingen mit 1:4 verloren. „Der TuS Sulingen hat uns gezeigt, wie man sich als Mannschaft von Beginn an mit körperlicher Präsenz Respekt verschafft und das mit fairen Mitteln“, lautet das Fazit von FSG-Trainer Dietmar Arndt.

Voriger Artikel
Eintracht öffnet die Schleusen
Nächster Artikel
VfL Bückeburg behält die Spielkontrolle

In der 2. Minute vergab Iman Mona Youssef eine gute Chance für die FSG. Nur drei Minuten später wurde FSG-Torfrau Miriam Schulte hart angegangen und minutenlang behandelt. Die FSG reagierte geschockt und lag zur Pause durch Tore von Frieda Hildebrand (10.) und Nina Obst (30.) mit 0:2 in Rückstand.

 Zur Halbzeit ging Annika Ebbighausen für die angeschlagene Torfrau in den Kasten. Per Doppelschlag von Obst (60.) und Yanina Abeling (62.) zum 0:4 war die Partie entschieden. Maria Mardar (84.) gelang der Ehrentreffer.

FSG: Schulte (46. Hoyer), Arndt, Fahlbusch, Ebbighausen, Pfingsten (67. Schwarze), Jannssen, Zinken, Mardar, Paulus, Krohne (76. Mitevski), Youssef. seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr