Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Favoriten stolpern

Kreismeisterschaft im Tischtennis Favoriten stolpern

In einem Endspiel auf Augenhöhe hat die zweite Mannschaft des SC Deckbergen-Schaumburg durch einen 9:7-Erfolg über die SG Rodenberg III die Mannschafts-Kreismeisterschaft gewonnen.

Voriger Artikel
Chance am Schopf packen
Nächster Artikel
Verfolgerduelle in der Oberliga

Tischtennis. Im Abschlussdoppel holten Nexhat Isufaj/Niklas Heisterhagen gegen die Rodenberger Sören Lindwedel/André Fecht den entscheidenden Punkt zum Sieg. Die vielen Fans gingen begeistert mit, denn das Rodenberger Doppel war hochfavorisiert, hatte bislang in der Saison kein Spiel verloren. Aber nur im ersten Satz schlug die Favoritenrolle beim 11:5 durch, dann ließen Isufaj/Heisterhagen ihren Gegnern mit 11:7, 11:6 und 11:7 keine Chance mehr. Es gab in allen Partien viel Szenenapplaus für beide Mannschaften. Gleich sieben Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden.

 Die allgemeinen Tipps gingen in Richtung Rodenberg, das mit 36:0-Punkten durch die Kreisliga A marschierte. Viel schlechter stellte sich Deckbergen auch nicht dar, in der Kreisliga B gewann die Mannschaft die Staffel mit 34:2-Punkten.

 Das Endspiel wurde in der Deckberger Sporthalle ausgetragen, der Spielort wechselt zwischen den jeweiligen Staffelsiegern. „Es gab Tischtennis, das begeistert hat“, erklärte Kreisliga-Staffelleiter Matthias Meier. Die Bewirtung durch Deckbergen sei oberligareif gewesen, so Meier. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr