Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Fehlstart für GWD

Handball-Bundesligist verliert gegen Berliner 23:32 Fehlstart für GWD

Der Start in die Punktspielserie hat mit einem Auswärtsdebakel begonnen: Erstligist GWD Minden kassierte bei den Berliner Füchsen eine 23:32 (12:17)-Abfuhr, rutschte auf Platz 17 ab und bleibt weiter ein Anwärter auf die 2. Liga.

Voriger Artikel
Bückeburger Freud und Leid
Nächster Artikel
Es darf gefeiert werden

Handball. Vor allem im Angriff versagten die Grün-Weißen, scheiterten oft am Berliner Keeper Petr Stochl oder an der eigenen Abschlussschwäche. Stochl zeigte 16 Paraden, sein Pendant Jens Vortmann acht.

 Nach der WM-Pause begann das Spiel ausgeglichen, beide Seiten kamen nur langsam auf Betriebstemperatur. So dauerte es vom 2:2 (5.) bis zum 3:3 (11.), ehe Leben auf das Parkett kam. Nach zwei der vielen Mindener Fehlversuche lag GWD 3:5 (12.) hinten, die Berliner wurden immer souveräner. Beim 6:14 (23.) war das Spiel eigentlich gelaufen, auch wenn GWD bis zur Pause auf 12:17 verkürzte. In Hälfte zwei blieben die Mindener im Angriff vieles schuldig, beim 20:30 (58.) feierten 6314 Zuschauer den Berliner Heimsieg.

GWD: Schmidt 5, Svitlica 5, Steinert 3, Doder 3, Rambo 2, Torbrügge 2, Freitag 1, Kozlina 1, Niemeyer 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr