Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Festungknacken

Handball Festungknacken

Der Oberligist MTV Großenheidorn muss reisen, es geht zu einem ungeliebten Gegner: Bei der HG Rosdorf-Grone hat der MTV gleich zwei Aufgaben zu lösen.

Voriger Artikel
Zurück in der Erfolgsspur
Nächster Artikel
MTV nur Außenseiter

Handball. Zunächst einmal wartet eine sehr offensive Abwehr auf die von Goran Krka und Christopher Treder trainierten Seeprovinzler. Teilweise bis an die Mittellinie vorgezogen stellt die Gäste-Abwehr hohe Anforderungen an die Spielsicherheit und Beweglichkeit des Gegners. „Das ist natürlich schwierig und schwer zu üben, weil das kaum einer spielt“, erklärt Krka. Da macht sich die Verletzung von Maik Bokeloh bemerkbar, damit steht ein Spieler, der mit seiner Schnelligkeit und Beweglichkeit gegen Rosdorf wertvoll wäre, nicht zur Verfügung.

 Rosdorf hat seit 18 Monaten zu Hause nicht verloren. Krka sieht keinen Druck auf seiner Mannschaft, erwartet aber einen sehr disziplinierten Auftritt. Denn die zweite Aufgabe stellt die hohe Härte der Rosdorfer da. „Ich erwarte, dass sie das wegstecken“, formuliert Krka eine Forderung. Denn der eine oder andere Seeprovinzler reagiert schon mal über, und Rote Karten will Krka auf keinen Fall mitnehmen.

 Anwurf: Sa., 18.30 Uhr. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr