Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Fünfminütiger Aussetzer

Keine Überraschung Fünfminütiger Aussetzer

Die Reserve der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf hat in der Herren-Regionsoberliga eine weiterte Überraschung verpasst. Der Aufsteiger unterlag dem neuen Tabellenführer MTV Großenheidorn II mit 26:29 (13:14).

Voriger Artikel
TSV GWD Minden siegt knapp
Nächster Artikel
Wichtiger Heimsieg für MTV Obernkirchen

Handball. „Über 55 Minuten haben wir ein tolles Spiel gezeigt und waren dem neuen Spitzenreiter ebenbürtig. Doch ein fünfminütiger Aussetzer hat uns die Niederlage eingebrockt“, analysierte HSG-Coach Bernd Fichtner. Bis zum 7:7 hielt die HSG-Reserve gut mit, dann setzten sich die Gäste auf 7:10 und 10:13 ab. Zur Pause verkürzte der Tabellenletzte auf 13:14. Nach dem Seitenwechsel glich die HSG zum 17:17 aus. Dann riss der Faden. „Wir haben vier frei Würfe nicht verwandelt“, ärgerte sich Fichtner. Das nutzten die Gäste und zogen auf 17:23 davon. In der Schlussphase konnte der Neuling noch einmal aufholen. In den letzten Minuten hatte die HSG eine zweifache Überzahl, doch anstatt die Außen ins Spiel zu bringen, wurde vergeblich über den Mittelblock abgeschlossen. Die Gäste siegten mit 26:29 und eroberten die Tabellenspitze. Bestnoten beim Gastgeber verdienten sich Daniel Kaiser im Tor und der fleißige Fabian Weidemann. HSG II:

 Uhe 8, Fabian Weidemann 4, Priebe 3, Hrbak 3, Köhnen 3, Arndt 2, Handke 2.

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr