Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
GWD verabschiedet sich in die 2. Liga

Handball GWD verabschiedet sich in die 2. Liga

Im letzten Saisonspiel hat der Erstligist GWD Minden mit 24:28 bei der TSG Lu-Friesenheim verloren und dennoch den viertletzten Tabellenplatz verteidigt.

Voriger Artikel
Klassenerhalt über Umwege?
Nächster Artikel
Geländeturnier in Ahnsen
Quelle: dpa

Handball. Ob der zum Klassenerhalt taugt, werden die nächsten Tage zeigen. Sportlich sind die Mindener abgestiegen, die Verantwortlichen hoffen aber auf ein Happy End am Grünen Tisch.

 Die Gäste aus Ostwestfalen starteten schwerfällig in die Partie. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Moritz Schäpsmeier (3.) lief nicht viel zusammen. Die TSG setzte sich auf 7:2 ab (14.). Die Mindener leisteten sich zahlreiche Fehlversuche. Erst nach einem Torwartwechsel, Jens Vortmann kam für Gerrie Eijlers (15.) wurde es besser. Der nach Hamburg wechselnde Vortmann hielt gleich den ersten Ball gegen Bogdan Criciotoiu. Durch Tore von Christoffer Rambo, Florian Freitag und Yves Kunkel holte das Team von Trainer Frank Carstens zum 9:10 auf (25.). Aber erneut erlebte GWD eine Durststrecke und erzielte bis zur Pause lediglich einen Treffer zum 10:13. Die TSG zog zum komfortablen 15:10-Pausenstand weg.

 Nach dem 13:15 durch Dalibor Doder keimte Hoffnung auf. Aber mit einem erneuten Zwischenspurt zog Friesenheim auf 18:12 weg (35.). Die Gäste kämpften, holten nach dem 16:22 durch vier Tore in Folge zum 20:22 auf (50.). Durch Tore von Rambo blieb GWD in Schlagweite – 22:24 (55.). Aber die Gastgeber ließen sich nicht beeindrucken, schaukelten den Sieg nach Hause. Der ehemalige Mindener Stephan Just entschied die Partie mit dem 27:23 (58.). GWD: Schäpsmeier 3, Doder 2, Oneto 2, Freitag 2, Kunkel 2, Svitlica 7/5 Siebenmeter, Rambo 6. uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr