Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Geschenke für Martin Prange

Bückeburg / Bezirksliga Geschenke für Martin Prange

Das war das richtige Geschenk für Martin Prange. Der Trainer der Reserve des VfL Bückeburg hatte am Samstag Geburtstag und feierte mit seiner Mannschaft beim SV Nienstädt 09 einen hoch verdienten und ungefährdeten 2:0-Auswärtserfolg.

Voriger Artikel
SV Engern bleibt eiskalt
Nächster Artikel
„Basche“ zerschellt an SG-Beton

Daumen hoch: Die U-23-Kicker des VfL Bückeburg schenken Trainer Martin Prange zum Geburtstag einen 2:0-Sieg.

Quelle: ph

Von Peter Blaumann. Die VfL-Reserve spielte zu Beginn der Partie äußerst diszipliniert, stand kompakt und machte die Räume sehr eng. Nach der Balleroberung startete die Elf vom Geburtstagskind brandgefährliche Konter über die Flügel. Der SV Nienstädt hatte zwar mehr Ballbesitz, kombinierte im Mittelfeld gefällig, fand aber keine Mittel, den VfL-Abwehrblock zu knacken. Das Einzige, was blieb, waren Distanzschüsse, die kaum für echte Torgefahr sorgten.

 Bei Standards zeigte sich die SVN-Abwehr besonders anfällig. So auch in der 13. Minute: Nach einer Ecke kam Jeremy Baraczewski völlig frei zum Kopfball und es hieß 1:0 für Bückeburg. Nach der ersten Chance für Nienstädt in der 16. Minute durch Christos Christou markierte Eric Naroska in der 20. Minute das 2:0. Tobias Versick leistete mit einem explosiven Flügellauf die Vorarbeit.

 Nach 25 Minuten verlor Bückeburg die Aggressivität im Mittelfeld, bei Ballverlusten wurde nicht mehr konsequent genug nach hinten gearbeitet. Nienstädt kam zu Chancen durch Christou (26.), Phillipp Böhning (38.) und Jan Carganico (41.).

 Auch in der zweiten Halbzeit machten die Nienstädter das Spiel. Aber die VfL-Abwehr um den starken Nico Stolte wurde kaum in Verlegenheit gebracht. Torgefahr gab es für die Hausherren nur noch bei zwei Szenen durch Marc-Philipp Drewes (67.) und Böhning (75.). Die Bückeburger U-23 hatte im zweiten Spielabschnitt nur noch eine Tormöglichkeit durch Tobias Versick (82.).

SVN: Bjarne Mücke, Schwarze, Duran, Christou, Renke Mücke, Böhning, Carganico, Benecke, Drewes (80. Tegtmeier), Gutzeit, Brandt (8. Möller).

VfL II:  Teske, Büsing, Stolte, Voß, Baraczewski, Häberli (76. Rinne), Naroska (70. Massow), Stahlhut, Lennart Versick, Petrovic, Tobias Versick (86. Vogt). peb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr