Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Gigantentreffen

Tischtennis Gigantentreffen

Der Oberligist TSV Hagenburg hat zum letzten Mal in der laufenden Saison Heimrecht und trifft am Freitag  auf den Tabellennachbarn MTSV Eschershausen. Beim Landesligisten TSV Algesdorf heißt es erneut packen für ein Auswärtsspiel beim TTC Lechstedt.

Voriger Artikel
Oldies halten Jungstars in Schach
Nächster Artikel
Das Kollektiv überzeugt

Gintautas Juchna (links) hat beim Punktspiel in Eschershausen viel vor und will den starken Jacek Wandachowicz wie im Hinspiel bezwingen.

Quelle: hga

Tischtennis. Oberliga: TSV Hagenburg – MTSV Eschershausen (Sonnabend, 16 Uhr): Auf den Ausgang im Kampf um den Aufstieg hat dieses Spiel wohl keinen Einfluss mehr. Dafür hält die Partie ein Gigantentreffen bereit, das jede Menge hochklassiger Ballwechsel erwarten lässt. „Es kommt zur Kür der besten Oberliga-Spieler der Saison“, erwartet TSV-Spielertrainer Stefan Borg ein auf Hochgeschwindigkeit basierendes Duell, wenn die Hagenburger Nummer eins Gintautas Juchna auf den Polen Jacek Wandachowicz trifft. Ganze zwei TTR-Punkte trennen die Kontrahenten.

Bereits im Hinspiel sorgten die beiden für Furore, da entriss Juchna seinem Gegner nach einem 0:2-Satzrückstand und 2:7 im dritten Satz auf spektakuläre Weise noch den Sieg. Auch hinter den Spitzenspielern geht es eng zu, Hagenburgs Nummer zwei Rimas Lemis trennt nur ein TTR-Punkt von Pawel Kibala. Eine mitentscheidende Rolle spielen Carsten Linke und Daniel Degener, die ihren Teil beitragen müssen. „Wir werden alles daransetzen, um uns mit einem Sieg von den Fans zu verabschieden“, sagt Bork.

Landesliga: TTC Lechstedt – TSV Algesdorf (Sonnabend, 19 Uhr): TSV-Betreuer Mario Buhr hat schon mal gerechnet: „Nur noch fünf Punkte fehlen bis zur Meisterschaft“. Zwei davon sollen in Lechstedt geholt werden, auch wenn der Gastgeber einen echten Vorteil hat: Lechstedt spielt in der kleinsten Halle der Liga. Die käme eher einem Dorfgemeinschaftshaus gleich, so Buhr. Man sei Favorit und wolle dem auch gerecht werden. Algesdorf, mit 24:0 Punkten klarer Tabellenführer, hat sich vorgenommen, den Gegner nicht zu unterschätzen. Immerhin habe Lechstedt in der Vorrunde den einen oder anderen Favoriten besiegt, so Buhr. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs. Über das Aktuelleste in den Ligen berichtet für euch Buzzer-Reporterin Jacky Wynes im Video-Interview. mehr