Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Göbel hat„echt Spaß“

Handball Göbel hat„echt Spaß“

Sie haben ihre Chance genutzt: Frauen-WSL-Regionsoberligist HSG Schaumburg Nord II hat in eigener Halle mit 34:25 (16:13) gegen den MTV Elze gewonnen.

Voriger Artikel
Scheinbar unlösbare Aufgabe
Nächster Artikel
Stoyke freut sich über Entwicklung
Quelle: dpa

Handball (hga). Wie erhofft verlor die unmittelbare Konkurrenz im Kampf um den Klassenerhalt ihre Spiele. Somit vergrößerte die von Dirk Göbel trainierte HSG-Reserve ihren Abstand zur direkten Abstiegszone auf fünf Punkte. „Es hat mir heute echt Spaß gemacht, ich bin sehr zufrieden, gerade was die gezeigte Angriffsleistung betrifft“, erklärte Göbel.

 Die HSG begann konzentriert und angesichts der Lage hochmotiviert. Vom 6:4 musste die HSG das 10:10 nehmen, weil die Abwehr zunächst wackelte. Bis zur Pause stabilisierte sich die Landesliga-Reserve und ging mit der 16:13-Führung in die Kabine. In der zweiten Halbzeit spielte der Angriff fast fehlerfrei, zog vom 19:15 auf 25:15 davon. Über 30:22 spielte sich die HSG zum verdienten Heimsieg. Es sei eine geschlossene und starke Mannschaftsleistung gewesen, die Mannschaft habe sich ein dickes Lob verdient, so Göbel.

HSG: Pfaffe 9, Hungerland 5, Müller 3, Reese 3, Anders 3, Drewes 3, Blume 2, König 2, Sinram 2, Wente 1, Schmidt 1.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr