Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Goldenes Tor von Nico Berg

Jugendfußball Goldenes Tor von Nico Berg

In der C-Junioren-Landesliga untermauerte der VfL Bückeburg durch einen Auswärtssieg beim HSC BW Tündern seinen 3. Tabellenplatz.

Voriger Artikel
TSV entführt einen Punkt
Nächster Artikel
Reuther holt sieben Titel
Quelle: dpa

Jugendfußball. Landesliga: HSC BW Tündern – VfL Bückeburg 0:1 (0:0). „Diese engen Spiele auf schwierigen Bodenverhältnissen fordern Leidenschaft und Stehvermögen. Beides hat die Mannschaft überzeugend eingebracht“, erklärte VfL-Coach Falko Rohrbach. Auf schwerem Boden entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. Tündern versuchte, mit vielen langen Bällen zum Erfolg zu kommen, während der VfL in Hälfte eins seine Ballstafetten aus dem Mittelfeld nicht in den gegnerischen Strafraum brachte. Nach dem Seitenwechsel wurde der VfL zielstrebiger, immer wieder wurde Nico Berg gesucht. Einer dieser Angriffe fand den Torjäger des VfL, der per Kopf das 1:0 erzielte. Tündern bewies Moral, versuchte bis zum Schlusspfiff den Ausgleich zu erzielen. Bezirksliga: SC Rinteln – SV BE Steimbke 1:2 (0:2).

 Der aktuelle Tabellendritte setzte den SCR sofort unter Druck, ließ die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen. Schon nach sieben Minuten traf der Gast zum 1:0, in der 23. Minute brachte ein weiterer Treffer das 0:2 für den SCR. Rinteln stellte um, wurde in Hälfte zwei spielbestimmend. Ein Foulelfmeter wurde in der 47. Minute verschossen, ehe fünf Minuten später durch Kamil Staszak der 1:2-Anschlusstreffer gelang. Der SCR erspielte weiter gute Möglichkeiten, kam aber nicht mehr zum Ausgleich. Torhüter Sebastian Steinke und Eric Wilkening zeigten eine starke Leistung. „Wir haben in der zweiten Hälfte energischer dagegengehalten als in der ersten Hälfte. Aufgrund der Steigerung in Abschnitt zwei wäre ein Unentschieden verdient gewesen, wir müssen weiter an einer effektiveren Chancenverwertung arbeiten“, sagte das Trainerteam Stefan Nottmeier, Thomas Bedey und Volker Wedemeyer.

 Torfolge: 0:1 Lennart-Jannes Wesch,(7.), 0:2 Paul Hildebrandt (23.), 1:2 Kamil Staszak (52.).

VfL Bückeburg II – JSG Stuhr/Seckenhausen 0:2 (0:2). Schon in der ersten Minute kassierte die VfL-Reserve das 0:1. Unkonzentriert und ohne die richtige Körperspannung folgte in der 9. Minute bereits das 0:2. In der Folge wurde der VfL besser, ein Tor von Giuliano Ferretti wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Das Spiel war hektisch, Stuhr spielte auf Zeit, spielte trotz Pfiff weiter und schlug Bälle weg. Der Unparteiische ahndete den Unmut der VfL-Spieler mit drei Gelben und zwei Roten Karten. „Deshalb haben wir nicht verloren. Wir sind nicht konzentriert zur Sache gegangen“, sagte Coach Edualdo Ferretti. So verschoss der VfL in der Schlussminute einen Foulelfmeter.

 Torfolge: 0:1, 0:2 Kenstar Gehle (1., 8.).

JSG Lüdersfeld/Lindhorst/Sachsenhagen – VfV Hildesheim 2:2 (2:1). Mit der bislang besten Saisonleistung trotzte die JSG dem Tabellenzweiten aus Hildesheim ein Remis ab. In der ersten Hälfte trat die JSG spielerisch stark auf, führte durch Cederic Fröhlich und Luke Schier 2:0. Hildesheim markierte den Anschlusstreffer nach einer Standardsituation, gestaltete die Partie in Hälfte zwei offener. Der Pfosten stand einem weiteren JSG-Treffer im Wege, im Gegenzug traf der Gast zum 2:2. „Mit ein bisschen Glück hätten wir das Spiel für uns entscheiden können“, meinte Coach Oliver Gorray.

 Torfolge: 1:0 Cederic Fröhlich (6.), 2:0 Luke Schier (25.), 2:1 Simon Lenzner (32.), 2:2 Julian Wolter (42.).

JSG Stadthagen/Bückeberge – JSG Sudweyhe/Weyhe-Lahausen 1:6 (0:2). Der Tabellenführer war für den Gastgeber eine Nummer zu groß. Die JSG Stadthagen kämpfte tapfer, ohne den Gast ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Can Tavan gelang beim 1:4 für den Gastgeber der Ehrentreffer, als er den Ball aus 35 Metern im gegnerischen Gehäuse unterbrachte. „Wir waren dem Aufstiegskandidaten körperlich unterlegen“, meinte Coach Raphael Kraus.

 Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3 Justin Pakleppa (8., 17., 38.), 0:4 Justus Vincenz Rahmig (42.), 1:4 Can-Baran Tavan (53.), 1:5 Pakleppa (56.), 1:6 Lucas Faltus (63.).hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr