Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Griese ist „stinkesauer“

Handball Griese ist „stinkesauer“

Verbandsligist HSG Schaumburg Nord II hat sich im Derby gegen die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf mit 28:26 (16:10) durchgesetzt und in eigener Halle zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt eingesammelt.

Voriger Artikel
Stadthäger Prestigeerfolg
Nächster Artikel
TuS Jahn zieht einsame Kreise

Fuhlens Kieren Wedemeyer (links) blockt den Wurfversuch von Andreas Lüer. Die Gäste unterliegen der Nord-Reserve mit 26:28.

Quelle: hga

Handball. „Eigentlich ein nie gefährdeter Sieg, es war kein überragendes Spiel von uns“, erklärte Sebastian Reichardt, Coach der HSG Nord. Mit Andreas Lüer, Alexander Müller und Marcel Rose hatte Reichardt drei Spieler aus der Oberliga zur Verstärkung seines Kaders dabei. Die drei brachten dann auch die notwendige Qualität vor allem im Angriff in das Spiel der HSG-Reserve. Fuhlens Coach Carem Griese wollte sich zum Spiel selbst nicht äußern, war allerdings weit mehr als angefressen. „Ich bin einfach nur stinkesauer“, zürnte Griese, der Zorn richtete sich auf die Unparteiischen. Erst hätten sie seinem Team viel zu viel weggenommen, um dann in der Schlussphase plötzlich gegen den Gegner zu pfeifen. Griese setzte auf den Schiedsrichter-Beobachter. „Auf die Benotung bin ich gespannt“, sagte Griese.

Nach holprigem Beginn setzte sich die HSG Nord über 11:6 (20.) aus einer guten Abwehr heraus zur Pause auf 16:10 ab. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Überlegenheit der Gastgeber weiter in den Zwischenständen. Über 21:13 und 24:18 führte die HSG Nord 28:22. Dann stellte der Gast auf eine 4+2-Abwehr um. „Das haben wir zu hektisch gelöst“, meinte Reichardt, da fehle die Erfahrung, zur richtigen Zeit die richtigen Entscheidungen zu treffen. Fuhlen steckte nie auf, sodass bei Spielende nur ein knappes 28:26 blieb.

HSG Nord: Müller 8, Rose 7/1, C. Kleine 6, Lüer 4, B. Kleine 1, Brockmann 1, Blanke 1.

Fuhlen: J. Weidemann 9, C. Bauer 6, Schöttelndreier 3, Vogt 2, J. Bauer 2, Herrmann 2, Wedemeyer 1, F. Weidemann 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr