Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Großer Kampfgeist

Handball Großer Kampfgeist

Trotz einer großartigen kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit hat Oberligist MTV Großenheidorn beim 27:28 (10:16) gegen den Northeimer HC die zweite Heimniederlage der laufenden Saison kassiert.

Voriger Artikel
Mindener bejubeln Zittersieg
Nächster Artikel
Svitlica macht den Unterschied

Fabian Liedtke (links) setzt sich gegen Kai Effler durch und trifft für den MTV Großenheidorn.

Quelle: hga

Handball. Die Seeprovinzler mussten wieder einmal personell experimentieren. Mit dem langzeitverletzten Mittelmann Maik Bokeloh und Kreisläufer Maximilian Wölfel fehlten zwei wichtige Spieler. „Wir haben in der zweiten Halbzeit richtig Gas gegeben, es war kämpferisch bisher unsere stärkste Halbzeit, da waren alle dabei“, erklärte Christopher Treder vom MTV-Trainerduo Treder/Goran Krka. Mit Lars Wagner hatte der MTV einen hervorragenden Keeper, Timo Wegner schloss sich in den letzten 15 Spielminuten mit seiner Leistung nahtlos an. Fabian Liedtke überzeugte über 60 Minuten mit seiner kämpferischen Einstellung.

Bis zum 3:4 (10.) hatten die Seeprovinzler schon einige Chancen ausgelassen. Der Gastgeber musste gegen eine schnelle und aggressive Northeimer Abwehr für jedes Tor hart arbeiten. Northeim hatte es deutlich einfacher, weil die MTV-Abwehr zu langsam war. Die Kreise von Mittelmann Tim Gerstmann konnten die Hausherren trotz aller Versuche nicht wirklich einengen und auch die Würfe von Kai Effler aus dem Rückraum nicht verhindern.

Über 4:9 (16.) und 9:13 (25.) fielen die Seeprovinzler zur Pause auf 10:16 zurück. „Es war uns klar, dass wir trotzdem eine Chance haben“, sagte Treder. Vom Wiederanpfiff weg fügten die Seeprovinzler der spielerischen Variante einen grandiosen Kampfgeist hinzu. Es kam in Wortsinne Bewegung in Angriff und Abwehr. Der MTV machte aus dem 19:25 (45.) das 26:26 (53.). Northeim reagierte nervös, vor allem als Effler verletzt ausschied (52.). In den Schlussminuten stand es spitz auf Knopf, der MTV verpasste aufgrund von zwei, drei halbgaren Fehlwürfen die endgültige Wende.

MTV: Liedtke 6, Salzwedel 5/5, Lindemann 4, Borgmann 3, Reese 2, Nülle 2, Djuric 2, Biester 2, Cohrs 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr