Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Grün-Weiß in akuter Abstiegsgefahr

Tennis Grün-Weiß in akuter Abstiegsgefahr

In der Nordliga haben sich die Herren 70 des Bückeburger TV einen knappen 4:2-Erfolg gegen den SV Blankenese erkämpft und verbesserten sich damit auf den 2. Tabellenplatz.

Tennis. Dagegen rutschten die Stadthäger Herren 70 nach der 1:5-Pleite gegen SV Hellern in der Nordliga in akute Abstiegsgefahr. Nordliga Herren 70: GW Stadthagen – SV Hellern 1:5.

Nach der erwarteten Niederlage gegen den Spitzenreiter haben sich für die Gastgeber die Aussichten auf den Klassenerhalt erheblich verschlechtert. Nun müssen aus den noch zwei ausstehenden Spielen mindestens zwei Punkte herausspringen, wenn die Nordliga noch erhalten werden soll.

Die Ergebnisse: Klaus Schubmann – Günther Dransfeld 2:6/6:2/11:13, Thomas Grund – Peter Maciejek 6:2/5:7/13:11, Henning Burkard – Manfred Brüstin 1:6/2:6, Siegfried Schmitz – Günter Hiergesell 2:6/4:6. Schubmann/Grund – Dransfeld/Maciejek 2:6/3:6, Schmitz/Lerch – Brüstin/Mühlhan 4:6/2:6. Bückeburger TV – SV Blankenese 4:2.

Auf die Doppel war Verlass: Zwei schwer erkämpfte Dreisatzsiege in den Doppeln führten zum 4:2-Sieg. Damit schob sich der Gastgeber auf den 2. Tabellenplatz vor und hat den Klassenerhalt sicher. Zajonc und Mai siegten 11:9, Borne und Plutta hatten mit 10:7 die Nase vorn.

Die Ergebnisse: Leopold Borne – Ulrich Keim 6:0/2:6/13:11, Dieter Zajonc – Gerhard Rahlwes 2:6/2:6, Wolfgang Mai – Manfred Katzwinkel 6:0/6:1, Dieter Röbke – Joachim Meyer 2:6/4:6. Zajonc/Mai – Rahlwes/Katzwinkel 6:3/4:6/11:9, Borne/Plutta – Keim/Meyer 6:3/2:6/10:7. nem

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben